Pfeiffer Unternehmensgruppe

Pfeiffer Unternehmensgruppe

IT-Arbeitsplätze modernisiert

„Die Outsourcing-Experten von A1 arbeiten effizient und vernetzt – was bei so einem vielschichtigen Projekt, noch dazu mit einem ­engen Zeitfenster von wenigen ­Monaten, besonders wichtig ist.“

 

Die Pfeiffer Unternehmensgruppe schrieb 2009 eines der größten Outsourcing-Projekte der letzten Jahre in Österreich aus: 1.000 IT-Arbeitsplätze an sieben Standorten in ganz Österreich sollten betreut werden. Pfeiffer wollte die PC-Landschaft mit Standardlösungen und der Umstellung auf Windows 7 modernisieren und harmonisieren. Die Wartung und Wiederherstellung aller PC-Systeme sollte innerhalb verlässlicher Service Level erfolgen, Neubestellungen sollten zentral über einen Webshop ablaufen. Auch neue Sicherheitsrichtlinien sollten umgesetzt werden.

Workplace Services von A1
Die Aussschreibung wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen drei Unternehmen, das A1 gewann. Einer der Gründe dafür war neben dem richtigen Hardware-Partner Levono die Tatsache, dass A1 an allen Pfeiffer-Standorten vor Ort gut vertreten ist. „Die Outsourcing-Experten von A1 arbeiten effizient und vernetzt – was bei so einem vielschichtigen Projekt, das in einem relativ kleinen Zeitfenster von wenigen Monaten umgesetzt werden sollte, besonders wichtig ist“, sagt der Projektverantwortliche Manfred Edelbauer, Bereichsleiter IT bei Pfeiffer.
Von April bis Oktober 2010 setzte A1 800 neue Desktop PC und 200 neue Laptops auf. Dafür mussten 120 unterschiedliche Softwareprodukte, die bei Pfeiffer laufen, gut strukturiert für die User verfügbar gemacht werden. „Jetzt können wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz neue Leistungen bieten“, sagt Manfred Edelbauer. „Dazu zählt ein Vor-Ort-Service an allen Standorten, Erreichbarkeit des Servicedesks rund um die Uhr und eine Betreuung aller Microsoftprodukte.“ Dreißig bestens geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von A1 managen remote und zusammen mit den System-Engineers vor Ort die PC/Notebook-Landschaft von Pfeiffer. Der IT Servicedesk wird in den kommenden drei Jahren prognostizierte 36.000 Calls bearbeiten – bei einer über ein Service Level Agreement (SLA) vereinbarten Annahme von 99 Prozent aller Anrufe innerhalb von 30 Sekunden und einer Erstlösungsrate von mehr als 50 Prozent.
„Mit der durchgehenden Installation von Windows 7 haben wir die angestrebte Harmonisierung unserer IT-Arbeitsplätze erreicht“, sagt Edelbauer. Die Zu­teilung des standardisierten Betriebssystems erfolgt österreichweit zentral gesteuert. Außerdem hat A1 eine High-Security-Lösung im gesamten Hardware-Bereich installiert. „Außerdem wollten wir keine Daten mehr lokal auf den Endgeräten speichern“, sagt Edelbauer. „A1 speichert die Benutzerprofile auf zentralen Servern. Darauf setzt unsere Ordnerverwaltung auf. So wird auch diese Sicherheits-Vorgabe optimal umgesetzt.“
Im Zuge des Rollouts der Workplace Services errichtete A1 auch einen EDV-Webshop mit Self Installation Service und User-Anmeldungen. Über den laufen jetzt alle IT-Hardware-/Software-Bestellungen. Auch der Webshop trägt dazu bei, die Administration der IT-Landschaft zu vereinfachen.

Die Vorteile mit A1
„Die Teamfähigkeit und die Einsatzbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen von A1 bestätigt, dass wir auf den richtigen IT-Outsourcing-Partner gesetzt haben“, sagt Manfred Edelbauer. „A1 hat als Generalunternehmen auch alle Drittpartner dieses ehrgeizigen Projekts optimal eingebunden.“

Das Unternehmen: Pfeiffer Unternehmensgruppe
Pfeiffer ist Österreichs größter ¬regionaler Lebensmittelhändler und seit der Gründung im Jahr 1862 ein Familien¬unternehmen. Pfeiffer umfasst drei Vertriebsschienen: C+C Pfeiffer, den Nah & Frisch Großhandel und Unimarkt.

Die Aufgabe : Modernisierung der PC-Landschaft
Pfeiffer wollte seine Desktop- und Laptop-Landschaft an sieben Standorten für rund 1.000 User harmonisieren und modernisieren – und die Administration an einen externen Experten auslagern.

Die Lösung: Workplace Services für 1000 User
A1 hat an allen Arbeitsplätzen ¬standardisierte, gemietete Lösungen installiert und an die Bedürfnisse der User adaptiert; ServiceDesk rund um die Uhr, Techniker vor Ort; Webshop für Bestellungen von PCs, Notebooks und Applikationen.