Wiener Rauchfangkehrer

Wiener Rauchfangkehrer

Mobile Datenerfassung mit Tablets

  • Elektronische Erfassung von Protokollen und Messwerten
  • Tablets in robuster Industrieausführung für die mobile Datenerfassung
  • Übertragung der Messwerte auf Datenbankserver von A1

Die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaft der Wiener Rauchfangkehrer ist ein freiwilliger Zusammenschluss aller Rauchfangkehrer, die einerseits für die Beschaffung der Arbeitsbehelfe zuständig ist, andererseits aber auch für die zentrale Abrechnung von Rauchfangkehrerarbeiten in Gebäuden der öffentlichen Hand sowie Wohnbaugenossenschaften. Eine wichtige Datenquelle dabei sind die Kaminbefunde, die von den Rauchfangkehrern vor Ort erstellt werden. Die Stationsbögen und Befunde waren allerdings oft unleserlich ausgefüllt, verschmutzt oder nass. Ein Mitarbeiter in der Administration musste diese dann, meist unter zeitintensiven Rückfragen, in die Datenbank des  IT-Systems eingeben.

Beträchtliche Zeitersparnis bei der Datenerfassung
Die Eingabe der Messwerte erfolgt nun vom Rauchfangkehrer direkt vor Ort auf einem sogenannten Tablet-Computer. Erfasst werden beispielsweise Kehrprotokolle und Messwerte bei der Überprüfung von Gasthermen. Die Geräte sind in der Industrieausführung sehr robust und unempfindlich gegenüber Verschmutzung und Nässe.

„Die Tablet-Lösung bringt uns insgesamt eine beträchtliche Zeitersparnis, da wir wesentlich effizienter arbeiten können. Außerdem vermeiden wir fehlerhafte Werte. Die Mitarbeiter in der Administration sind nicht mehr mit dem Entziffern der Papierbefunde beschäftigt und können sich noch besser der Beantwortung von Kundenanfragen widmen“, so Innungsmeister KommR Josef Rejmar von den Wiener Rauchfangkehrern.

Mobile Datenerfassung wird immer attraktiver
„Dank attraktiver Datentarife und der lückenlosen Versorgung mit mobilem Internet im Wiener Stadtgebiet ist heute die mobile Datenerfassung überhaupt kein Thema mehr. Sollte tatsächlich einmal in einem Keller vorübergehend keine Verbindung möglich sein, speichern die Geräte die Eingabe lokal ab. Sobald sich das Gerät wieder in das Mobilfunknetz von A1 einbucht, werden die Daten zum Datenbankserver von A1 übertragen“, erklärt Alexander Sperl, A1 Vorstand für Marketing, Vertrieb und Services. Für die Auswertung der Daten greifen die Rauchfangkehrerbetriebe auf die Datenbank zu und erstellen die Kaminbefunde.

Eingesetztes Service