07.07.2017

Parkbob gewinnt die #ALDSTARTUPCHALLENGE in Paris

Nach der erfolgreichen Investitionsrunde mit 1,2 Millionen Euro im März gelingt Parkbob ein weiterer Coup: das Wiener Start Up gewinnt die erste #ALDSTARTUPCHALLENGE von ALD Automotive, dem operativen Leasing- und Fuhrparkmanagement-Geschäftszweig von Société Générale. In einem mehrstufigen Wettbewerbsverfahren konnten sich von den 63 teilnehmenden Startups 5 für das Finale zum Thema „Parken in der Stadt“ qualifizieren.

Die bei der Startup Challenge gestellte Aufgabe bestand darin, ein digitales Produkt oder Service anzubieten. Die digitalen Tools dieser Parklösung sollten für die Autofahrer das Fahrerlebnis in der Stadt mit all seinen Parkplatzproblemen optimieren.  Die 63 Unternehmer, die ihre Teilnahme an diesem internationalen Wettbewerb einreichten, wurden nach bestimmten Kriterien (Themenkohärenz, Innovation, technische Machbarkeit, wirtschaftliche Vorteile des Projekts) bewertet.

Parkbob wird im Rahmen einer experimentellen Partnerschaft in einem der 41 Länder, in denen ALD Automotive aktiv ist, bis zu 6 Monate als Pilotprojekt erprobt. Durch dieses wichtige Partnerschaftsabkommen kann das Startup seine Lösung weiter entwickeln und in einem größeren Rahmen ausrollen. Das für diese Pilotphase verantwortliche Team wird auch die Rückmeldungen der Benutzer analysieren und die Implementierung dieser App für alle Benutzer und Autofahrer optimieren.

„Der Gewinn der Challenge ermöglicht uns, unser Service in einen der weltweiten Märkte von ADL auszurollen. Wir sind begeistert von der Möglichkeit mit unserer Innovation das Erlebnis der ALD Kunden noch besser zu gestalten.“ freut sich CEO und Founder von Parkbob, Christian Adelsberger.

Parkbob kombiniert Echtzeit-Parkdaten aus verschiedensten Quellen mit einer umfangreichen Datenbank aus Parkregeln und verknüpft diese mit Geo-Informationen. Somit weiß das System zu jeder Zeit, wo Parken erlaubt ist, was es kostet und zeigt freie Parkplätze in Echtzeit an. Darüber hinaus ist Parkbob in der A1 Handyparken App integriert, um ein rundum Service zu ermöglichen. Das Parkbob Service für Smartphones ist für iPhone und Android verfügbar. Alle Details unter www.parkbob.com. Neben A1 halten die Investoren Pioneers Ventures, Nikolaus Futter, Martin Egger und Markus Ertler Anteile an Parkbob.

Das A1 Start Up Programm
Das A1 Start Up Programm bietet ein Package an Maßnahmen, das in individuellen Verträgen an die Bedürfnisse des jeweiligen Start Ups angepasst wird. Neben kostenlosen Business Produkten, und 40 Consultants, die bei Bedarf Support bieten, unterstützt A1 mit professioneller Medienarbeit und dem internationalen Netzwerk der Telekom Austria Group. Abhängig vom strategischen Fit stellt das Unternehmen seine Sales Channels zur Verfügung und tätigt fallweise Investments.

Presse-
kontakt

Mehr Infos

Presse-
kontakt

Mehr Infos