04.09.2017

Seniorenrat und A1: Verringerung der digitalen Kluft bei Generation 60+ durch Internet-Initiative

Kategorie: Gesellschaft

  • Korosec und Blecha sehen Steigerung der Lebensqualität durch Digitalisierung
  • Seniorenvertreter und A1 einig über großen Aufholbedarf bei Senioren
  • A1 Senioren Internet-Initiative umfasst Workshops, Broschüren, Produkte & Services
  • Neu ab September: kostenlose Blogger-Kurse für die ältere Generation

Die Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen immer schneller voran und macht dabei auch vor der älteren Generation nicht Halt – Stichwort Gesundheit oder Reisen. Voraussetzung, um all diese Möglichkeiten zu nutzen, ist die Senioren sicher ins Netz zu bringen.

„Wir machen die Netze und die Menschen fit für die Digitalisierung“, bringt Matthias Lorenz, A1 Senior Director Transformation, Market und Coporate Functions, die Internet-Initiative des führenden Kommunikationsanbieters auf den Punkt. Denn laut Eurostat-Umfrage nutzten nur 47% der 65-74-jährigen Österreicher in den letzten 12 Monaten das Internet. Vorbild Dänemark punktet mit 85% Internet-Nutzung1. „Ziel muss es sein, im EU Vergleich zu dem Top Land Dänemark stärker aufzuschließen. Unsere Maßnahmen umfassen schon jetzt kostenlose Workshops sowie spezielle Shops, Produkte und Services nur für Senioren. In naher Zukunft wollen wir unser Angebot durch eine noch engere Zusammenarbeit mit den Seniorenvertretern weiter ausbauen.“

Seniorenrat und A1 wollen ältere Generation für Web begeistern

„Wir gewinnen jeden Tag 4 Stunden an Lebenszeit dazu! Lebenslanges Lernen ist unser Top Thema. Insofern ist es klar, dass Seniorinnen und Senioren Web-fit sein müssen!“, freut sich Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenrates und des Österreichischen Seniorenbundes, über das umfangreiche A1 Angebot in ganz Österreich. „Sicherheit ist auch im Internet eines der Top Themen. Nicht nur für Seniorinnen und Senioren. Trainings, die den sicheren Umgang im Internet unterstützen, sind immer begrüßenswert!“.

„Gerade ältere Menschen brauchen solche Angebote, die den Einstieg in die Online-Welt erleichtern. So können besonders Seniorinnen und Senioren ihre Lebensqualität im Alter verbessern“, begrüßt Karl Blecha, Präsident des Österreichischen Seniorenrates und des Pensionistenverbandes Österreichs, das Engagement von A1. „Die digitale Kluft ist gerade bei Senioren noch immer zu groß. Diese – z.B. durch Internet-Workshops – zu verringern, wird das Hauptziel unserer Kooperation mit A1 sein“.

Mit einem Bündel an Maßnahmen, die zur Zeit ausgearbeitet werden, will man vereint dem zunehmenden Interesse der älteren Generation, sich in Sachen Internet fit zu halten, Rechnung tragen. Lorenz, Korosec und Blecha sind sich einig: Mit einer gemeinsamen Internet-Initiative trägt man wesentlich zur kompetenten Nutzung des Internets in dieser Zielgruppe bei und leistet damit einen wertvollen Beitrag, auch der älteren Generation den Alltag mit digitaler Unterstützung zu erleichtern.

Neu ab September für Senioren: Blogger-Kurse und Info-Broschüre

„Man ist nie zu alt, etwas Neues zu lernen: Junge haben ja kein Monopol auf Blogs. Gerade ältere Menschen können hier ihre Lebenserfahrung mit anderen teilen – ein Win-Win für alle!“, möchte Viktoria Egger, Bloggerin und Leiterin der ersten A1 Blogger-Kurse für Senioren, älteren Menschen Mut machen.

Zusätzlich liegt in allen A1 Shops die Neuauflage der Senioren-Broschüre: „Internet einfach erklärt“ auf. Diese wurde mit stärkerem Fokus auf Social Media und besserer Lesbarkeit speziell an die Wünsche der Senioren angepasst. Der Inhalt wurde in Kooperation mit Saferinternet.at entwickelt.

Österreichweite Schulungsinitiative: Kostenlose Workshops für alle

Telekommunikation ist das Rückgrat der Digitalisierung: So investiert A1 nicht nur massiv in den Breitbandausbau, sondern unterstützt seit über fünf Jahren mit der Schulungs-Initiative „A1 Internet für alle“ vor allem Senioren dabei, das Internet richtig zu nutzen. Denn laut wissenschaftlicher Evaluierung des NPO Institutes der WU Wien waren insgesamt knapp 70% aller erwachsenen Teilnehmer über 65 Jahre alt. 25% der Einzelteilnehmer benutzten vor ihrem ersten Besuch bei „A1 Internet für Alle“ das Internet noch nie, damit erreicht die Initiative eine hohe Anzahl an „Internetneulingen“.2

Spezielle Angebote für Generation 60+

Mit „A1 Shop+“ präsentierte A1 Anfang Mai ein neues Shopkonzept, das noch genauer auf Kundenbedürfnisse eingeht. Die ersten beiden A1 Shop+ eröffneten in Wien, Rotenturmstrasse 23, und Linz, Fadingerstrasse 6. Erste Kunden-Umfragen zeigen eine sehr hohe Zufriedenheit bei älteren Kunden.

A1 bietet in den A1 Shop+ sowie in allen A1 Guru Shops (www.A1.net/a1-guru) Smartphones und Tablets für Interneteinsteiger, wie z.B. das Emporia SMART, oder auch Samsung Galaxy Modelle, die sich durch einen einfacheren Menü-Modus für Smartphone/Internet Einsteiger eignen.

Angeboten und Services für die Generation 60+ unter www.A1.net/vorteile-ab-60

Kostenlosen „A1 Internet für Alle“ Schulungen unter www.A1internetfueralle.at

  1. Eurostat-Statistik, 2015, http://ec.europa.eu/eurostat/web/digital-economy-and-society/data/database
  2. Quelle: Evaluationsbericht des NPO & SE Kompetenzzentrums, WU Wien, Zeitraum Jänner – Juni 2017

Presse-
kontakt

Mehr Infos

Medien zum Artikel



Senioren-Internet Initiative

Senioren-Internet Initiative

Bild v.l.n.r.: Matthias Lorenz (A1), Viktoria Egger (Bloggerin), Ingrid Korosec (Präsidentin des Seniorenrates), Karl Blecha (Präsident des Seniorenrates) Wien.


Quelle: A1 Telekom Austria
Größe: 2 MB

Der Abdruck der Objekte mit Quellennachweis ist für die Gestaltung publizistischer Beiträge honorarfrei

Presse-
kontakt

Mehr Infos