Photovoltaikanlage Aflenz

Strom aus Sonne, Wind und Wasser.

Die Nutzung von Strom aus 100% erneuerbarer Energie gilt als klimaneutral. Nicht zuletzt deswegen fördert A1 die nachhaltige Stromproduktion. Seit einigen Jahren errichtet A1 eigene Anlagen zur Produktion von erneuerbarer Energie, die mit Photovoltaik, der Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie, arbeiten. Dank eigener, nachhaltiger Stromproduktion und dem Zukauf von Ökostrom nutzt A1 100% Strom aus erneuerbarer Energie.

Seit 2014 bezieht A1 außerdem seinen gesamten zugekauften Strom zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen, wie Sonne, Wind, Wasser oder Biomasse.
Der TÜV SÜD hat die Beschaffung von 100% Strom aus erneuerbarer Energie geprüft: in einer Plausibilitätsprüfung sowie durch das Verifizieren der vertraglich gesicherten Beschaffungsmengen.

An der Erdefunkstelle in Aflenz (Steiermark) errichtete A1 einen 4.800m2 großen und 790 Module umfassenden Photovoltaik-Park.

Photovoltaikpark AflenzDort werden seit April 2014 über 180.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr produziert, die in die Satellitenstation Aflenz eingespeist werden. Sonnenenergie wird so direkt für die Datenübertragung in Lichtgeschwindigkeit verwendet.

Damit leisten wir zur Eindämmung des Klimawandels einen weiteren Beitrag und sparen jährlich bis zu 90 Tonnen CO2 ein.

Der Photovoltaik-Park ergänzt das im Einklang mit der Natur stehende, architektonische Konzept des Wiener Architekten Prof. Gustav Peichl um eine innovative und umweltbewusste Komponente.

Das Dach des Wiener Technologiezentrums Arsenal mit 1.800 m2 ist ebenfalls mit Photovoltaik-Paneelen ausgestattet. Bereits seit 2010 betreibt A1 die Photovoltaik-Anlage im Arsenal, die jährlich rund 30.000 kWh Strom produziert.

Technologiezentrum ArsenalIm Arsenal, dem „digitalen Herzen“ von A1,  befindet sich die zentrale Vermittlungstechnik für das A1 Fest- und Mobilfunknetz.  Auf mehr als 5.000 Servern und Systemen laufen neben A1-internen Diensten auch IT-Dienste von A1 Kunden wie Datenspeicherung, Backup oder Datenbanken.

In der Unternehmenszentrale in Wien zeigt die Grünstromanzeige in Echtzeit an, wie viel Strom die bei A1 installierten Photovoltaik-Anlagen schon erzeugt haben. Ebenfalls ablesbar ist die daraus entstandene CO2-Einsparung. Lesen Sie hier mehr über A1 Initiativen für Umweltbewusstsein.

Auch im Mobilfunk kommt Photovoltaik bereits zum Einsatz: Zwei Mobilfunk-standorte bei Oberwart (Burgenland) und in Wien-Stadlau laufen derzeit im Testbetrieb.

Photovoltaik im MobilfunkIn Oberwart stellt die Photovoltaikanlage die Basisenergieversorgung für ein intelligentes Energiemanagementsystem dar. Ziel ist es, durch spezielle Ladezyklen die Lebensdauer der Batterien für die Mobilfunkausrüstung zu verdoppeln. A1 spart so bei laufenden Erhaltungskosten und setzt einen weiteren Schritt in Richtung alternative Energiegewinnung.



Viele ehemalige Telefonzellen haben wir in den letzten Jahren zu Stromtankstellen für E-Fahrzeuge umgerüstet. Auch diese Ladestationen werden mittels Photovoltaik gespeist.

Beim Neubau von Gebäuden setzen wir ebenfalls auf erneuerbare Energie: Am Dach des neuen Bürogebäudes in Wiener Neustadt sorgt eine Solaranlage bereits für die Aufbereitung des gesamten Warmwassers.

Umwelterklärung 2014

A1 Support Community A1 Blog A1 Facebook Page @A1Telekom A1 YouTube Channel A1 auf Google+