Kinder- und Jugendmedienschutz

Kinder- und Jugendmedienschutz

Internet und Handy sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Als „Digital Natives“ gehen sie mit den neuen Technologien ganz selbstverständlich um und entwickeln dadurch ihre kommunikativen und sozialen Fähigkeiten. Aber: Was passiert eigentlich, wenn man sich im Internet bewegt? Wo hinterlässt man überall seine Spuren?“ Was ist verboten? Und: Wie kann ich mich vor Gefahren schützen?“

Wir schulen die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen.
Sich im Internet sicher und verantwortungsvoll zu bewegen, will gelernt sein. Das wissen wir! Daher setzen wir uns für den Kinder- und Jugendmedienschutz ein und schulen die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen; mit kostenlosen Kinderschutz-Apps für das Handy, Filterprogrammen, und einem vielfältigen Angebot an Workshops zum Thema „Sicherheit im Netz“, unseren Internet Guides und einem Broschürenservice.

Alle öffnen
Internet-Workshops zu Kinder- und Jugendmedienschutz

Jugendliche kennen sich im Internet und am Handy oft besser aus als Eltern und LehrerInnen. Aber surfen sie auch sicher? Haben sie ihr Medienverhalten im Griff? Und wie können wir sie am besten unterstützen? Die Lösung heißt Medienkompetenz! Damit gemeint ist der sichere und verantwortungsvolle Umgang mit Medien. Hier setzen wir mit unserer Initiative „A1 Internet für Alle“ an und bieten Kids, Eltern und LehrerInnen ein umfangreiches Angebot an kostenlosen Workshops zum Thema Sicherheit an.

Workshops für Schulklassen
Das Internet ist aus dem Leben von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken, ob zu Hause, in der Schule oder der Freizeit. Wir bauen das Thema Sicherheit im Netz in allen unseren Workshops für Kinder und Jugendliche ein und gehen in jedem Kurs von den „Internet Basics für Kids“ über die „Schnitzeljagd 2.0“ bis zu „Info-Hunter und Info-Surfer“ gezielt auf die Sicherheitsaspekte ein.

Alle Workshops für Kinder finden Sie hier.

Informationsabende für Eltern
Die Aufgabe von Eltern ist es, ihren Nachwuchs auch im Umgang mit den neuen Technologien verantwortungsvoll zu begleiten. Das bedeutet vor allem, zu wissen, womit sich Kinder im Netz beschäftigen und selbst verantwortungsvoll mit den neuen Medien umgehen zu können. Es ist nicht immer leicht, mit den Kids Schritt zu halten und wirft eine Menge Fragen auf: Welche speziellen Kinderseiten gibt es? Wie kann ich mein Kind bei der kompetenten Internetnutzung unterstützen? Wie bespreche ich mögliche Risiken? Die Informationsabende für Eltern unterstützen bei Fragen zur sicheren Internetnutzung. Gemeinsam mit Saferinternet.at beraten wir Sie zu allen Fragen rund um das Thema „Mein Kind im Netz“.

Mehr über die Informationsabende für Eltern finden Sie hier.

Erwachsenen Workshops zum Thema Sicherheit im Netz
Wie kann ich Musik, Videos oder Bilder aus dem Internet legal nutzen? Was muss ich beim Online-Shopping beachten? Wie verhalte ich mich richtig auf Social-Media-Websites wie Facebook oder Twitter? Sich über potenzielle Gefahren und Risiken im Internet bewusst zu sein, sollte uns allen ein Anliegen sein. In Kooperation mit Saferinternet.at halten wir daher auch Workshops für Erwachsene zum Thema Sicherheit im Netz ab.

Mehr über die Workshops für Erwachsene finden Sie hier.

Kooperationen zu Kinder- und Jugendmedienschutz

Saferinternet.at
Saferinternet.at unterstützt InternetnutzerInnen, und hier vor allem Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende, beim sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien. Saferinternet.at liefert Tipps und Informationen zu Themen wie Datenschutz, Jugendschutz, Cyber-Mobbing, Computerspiele, Online-Shopping, Sexualität & Internet, Urheberrechte, Internet-Betrug oder Medienerziehung. Wir von A1 sind bereits seit der Gründung der Initiative im Jahr 2006 Partner von Saferinternet.at, die im Auftrag der Europäischen Kommission im Rahmen des Safer Internet-Programms umgesetzt wird. Saferinternet.at gestaltet bei „A1 Internet für Alle“ die Erwachsenen Workshops und die Elternabende rund um das Thema „Internetsicherheit“.

Mehr über Saferinternet.at erfahren Sie hier.

Stopline: Meldestelle für unerlaubte Inhalte im Netz
Sie sind auf einen Website mit unerlaubten Inhalten gestoßen? Internetnutzer können sich, auch anonym, einfach, schnell und unbürokratisch an Stopline wenden, eine Meldestelle gegen Kinderpornografie und nationalsozialistische Wiederbetätigung im Internet.

http://www.stopline.at

Kinderbüro der Universität Wien

Im Rahmen der Medienkompetenzinitiative „A1 Internet für Alle“ kooperieren wir mit dem Kinderbüro der Universität Wien und entwickeln gemeinsam mit dieser innovativen gemeinnützigen Bildungseinrichtung neue Formate zur Medienbildung bei Kindern und Jugendlichen. An den permanenten Schulungsstandorten in Wien, Salzburg und Klagenfurt und „on Tour“ in ganz Österreich werden so für Schulklassen Workshops von „Lesen mit der Computermaus“ bis zu „Ab ins Internet – aber sicher“ angeboten.

2013 wurde zudem der „A1 Internetguide für Kids“ gemeinsam mit dem Kinderbüro der Universität Wien entwickelt. Der „A1 Internet Guide für Kids“ enthält wichtige Tipps & Tricks für das sichere Surfen im Netz. Mit spannenden Aufgaben und lustigen Rätseln richtet sich „Ab ins Internet, aber gewusst wie!“ speziell an Kinder der 2.-5. Schulstufe. Spielerisch erfahren die Kids, worauf sie beim Surfen achten müssen, wie eine Suchmaschine funktioniert oder welche Regeln beim Chatten wichtig sind.

Mehr über das Kinderbüro der Universität Wien erfahren Sie hier.

Broschürenservice

Sie wollen mehr über die Sicherheit im Internet erfahren? Nützen Sie unsere kostenlosen Internet Guides und das kostenlose Broschürenservice von Saferinternat.at.

A1 Internet Guide für Kids
Was haben Papier und Bleistift mit dem Internet zu tun? Der „A1 Internet Guide für Kids“ ist ein Offline-Angebot für die Online Welt. Kinder der 1.-4. Schulstufe lernen durch Rätsel und spielerische Aufgaben am Papier, wie eine Suchmaschine funktioniert oder welche Regeln beim Chatten wichtig sind. Begleitet werden sie auf ihrer Reise durch das Internet von den 3 Freunden Clara Clevery, Anton Action und Henri Hoppsala. A1 hat den Internet Guide im Rahmen der Initiative „A1 Internet für Alle“ mit dem Kinderbüro der Universität Wien entwickelt und von Saferinternet.at prüfen lassen. Reinschauen lohnt sich! Einfach downloaden oder bestellen. Hier finden Sie alle Infos zum A1 Internet Guide für Kids.

Ergänzende Materialien für Lehrende
Der „A1 Internet Guide für Kids“ eignet sich bestens für den Einsatz im Unterricht. Für jede Schulstufe gibt es eine eigens konzipierte Power Point Präsentation mit Erklärungen, Anmerkungen und weiteren Übungen als Unterrichtsmaterial für Lehrerinnen und Lehrer. Das Unterrichtsmaterial wurde gemeinsam mit dem Kinderbüro der Universität Wien und saferinternet.at erstellt. Alle Materialen zum Download finden Sie hier.


A1 Internet Guide für Jugendliche
Ein Nachschlagewerk im Pocket-Format für 11- bis 14-Jährige ist der „A1 Internet Guide für Jugendliche“. Social Media und Apps, Hilfe für die Schule, Notfallnummern oder Sicherheitsfragen: Das sind nur einige der Themen, die im A1 Internet Guide zu finden sind. Der A1 Internet Guide wurde in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz (ÖJRK), den Kinder- & Jugendanwaltschaften Österreich und Saferinternet.at erstellt. Hier erfahren Sie mehr.

Informationsmaterialien zu „Safer Internet“-Themen
Ein umfangreiches Angebot zu unterschiedlichen „Safer Internet“-Themen an Broschüren, Unterrichtsmaterialien, Flyern, Plakaten und Infoblättern stehen auf der Website von Saferinternet.at zum Download oder bei Verfügbarkeit auch als Printversion bereit. Bestellung und Versand erfolgen kostenlos.

Materialien für Lehrende finden Sie hier.
Materialien für Eltern finden Sie hier.
Materialien für Jugendliche finden Sie hier.
Privatsphäre-Leitfäden für Soziale Netzwerke finden Sie hier.

Kostenloser Kinderschutz am Handy

Ihr Kind hat das erste Handy? Zu früh für die Kamera- oder Internetnutzung? Apps sollen nur mit Ihnen gemeinsam installiert werden? A1 hat die Child Protect App als kostenloses Zusatzservice in allen A1 Tarifen inkludiert. Die Vodafone Child Protect App unterstützt Sie dabei, Ihre Kinder langsam mit der Handynutzung vertraut zu machen. Funktionen wie Kamera, Internet oder Bluetooth können Sie je nach Alter Ihrer Kinder sperren. Sie können Kontakte festlegen, mit denen Ihre Kinder per Anruf oder SMS kommunizieren können. Und es gibt die Möglichkeit, Zeitfenster für die Nutzung freizugeben. Auch die Installation von neuen Apps lässt sich mit Vodafone Child Protect verhindern.

Handy-Kinder-Kodex

Immer mehr Kinder und Jugendliche haben ein Handy. Uns ist es wichtig, dass sie verantwortungsvoll damit umgehen können, die Kosten im Griff haben und sich der Gefahren bewusst sind. Daher arbeiten wir bei Initiativen mit, die zur sicheren Nutzung von Handys beitragen und aktiv Kinder- und Jugendschutz leisten.

2007 hat A1 den Handy-Kinder-Kodex unterzeichnet, der den Schutz von Kindern und Jugendlichen bei der Nutzung von Handys fördert. Mit der Vereinbarung verpflichten sich die Unterzeichner, Verhaltensregeln zur freiwilligen Selbstkontrolle zu entwickeln. Die Verpflichtung umfasst die Kontrolle des Zugriffs auf Inhalte, die für Erwachsene bestimmt sind, Sensibilisierungskampagnen für Eltern und Kinder, die Klassifizierung kommerzieller Inhalte nach nationalen Regeln der Sittlichkeit und Angemessenheit sowie die Bekämpfung illegaler Inhalte auf Handys.

Mehr über den Handy-Kinder-Kodex finden Sie hier.


A1 Support Community A1 Blog A1 Facebook Page @A1Telekom A1 YouTube Channel A1 auf Google+