Placeholder

Vernetzung

A good day in the homeoffice

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Vernetzung

Mein A1 Business – das Online-Portal für Ihre neuen Herausforderungen

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

4 Minuten

Vernetzung

Die wichtigsten Business-Megatrends

Megatrends sind besonders tiefgreifende und nachhaltige Entwicklungen, die gesellschaftliche und technologische Veränderungen betreffen.

So genannte Megatrends sind der Stoff für so manchen Buch-Bestseller. Doch in großen, tiefgreifenden Entwicklungen liegen meist auch erhebliche Business-Chancen. Das Zukunftsinstitut hat die fünf wichtigsten Megatrends für die 2020er-Jahre zusammengestellt.

Konnektivität, Wissenskultur, Neo-Ökologie, Individualisierung sowie die sogenannte Silver Society: Das sind die fünf Megatrends, die für Unternehmen in den kommenden Jahren von besonderer Bedeutung sein werden. Jedenfalls wenn man den Trendforschern des Zukunftsinstituts mit Sitz in Frankfurt und Wien Glauben schenkt. Doch was ist überhaupt ein Megatrend? Die wahrscheinlich einfachste Definition: Megatrends sind besonders tiefgreifende und nachhaltige Entwicklungen, die gesellschaftliche und technologische Veränderungen betreffen. Im Gegensatz zu kurzfristigen Modeerscheinungen haben sie das Zeug, die Wirtschaft frühzeitig auf notwendige, unausweichliche oder aber vielversprechende Trends einzustimmen.

 

Konnektivität & Wissen

Dass Konnektivität als wirkungsmächtigster Megatrend unserer Zeit gilt, ist im ersten Moment nicht überraschend. Und dennoch öffnet das Prinzip der (digitalen) Vernetzung und Verbindung so viele neue Wege, dass manche von ihnen erst nach und nach begangen werden. Gerade die Corona-Krise hat entsprechende Notwendigkeiten – und Chancen! – deutlich aufgezeigt. Eng damit verbunden ist auch der Megatrend Wissenskultur beziehungsweise Wissensmanagement. Es ist kein Geheimnis, dass gerade auch Unternehmen heute mit einer wahren Flut von einschlägigen Fach-Informationen konfrontiert sind. Daraus aber auch unmittelbar nutzbares Wissen zu generieren, und dieses Wissen nachhaltig – man denke nur an das Ausscheiden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – zu bewahren, ist eine weitere zentrale Herausforderung der 2020er-Jahre.

 

Neo-Ökologie, Individualisierung, Silver Society

Ein besonders starker Einfluss geht aus Sicht des Zukunftsinstituts vom Megatrend Neo-Ökologie aus. Laut einer entsprechenden Trendstudie stecken dahinter längst nicht mehr nur der eigentliche Umwelt- oder Klimaschutz-Gedanke, sondern auch handfeste wirtschaftliche Interessen. Neben der unübersehbaren Individualisierung (samt Anzeichen für eine scheinbar gegenläufige Wir-Kultur, fokussiert sich schließlich ein Megatrend rund um die alternde Gesellschaft. Der Begriff der silbergrauen Gesellschaft (Silver Society) ist dabei sehr positiv besetzt: Immer mehr Menschen werden immer älter, und das immer öfter auch in sehr guter Gesundheit. Unternehmen, die sich darauf einstellen und veraltete Stereotypen wie „alle über 50“ hinter sich lassen, finden enorme Potentiale vor.

Nach-Lese & Vor-Denker

Zukunftsinstitut-Geschäftsführer Harry Gatterer hat die fünf wichtigsten Megatrends für Unternehmen in den 2020er-Jahren hier im Überblick zusammengestellt und analysiert. Übrigens: Dass man dank Megatrends auch als Anleger „heute Geld mit den Technologien von morgen verdienen“ kann, zeigte kürzlich die angesehene Neue Zürcher Zeitung anhand eines Beispiels auf: Demnach sei in Sachen Geldanlage insbesondere der Siegeszug der Künstlichen Intelligenz interessant.

Bleibt nur noch die Frage nach dem eigentlichen Megatrend-Erfinder. Sein Name: John Naisbitt. Der US-Amerikaner, der heute als Begründer der modernen Zukunftsforschung gilt, hatte nämlich bereits 1982 ein einflussreiches Buch vorgelegt. Megatrends – 10 Perspektiven, die unser Leben verändern werden wurde in der Folge zum weltweiten Bestseller. Und auch knapp vier Jahrzehnte später gilt noch immer die Devise: Wer auf die richtigen Megatrends setzt, könnte vielleicht wirklich schon bald die Nase vorne haben.

Artikelübersicht