Placeholder

Zusammenarbeit

Kundenbeziehungen easy managen

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Zusammenarbeit

Flexibel, aber mit klaren Regeln: Die New-Work-Chance

  • Nächster
  • Artikel
Stammgäste sind nicht nur eine tragende Säule der Hotellerie, sie stellen auch einen wichtigen Wirtschaftsfaktor in ländlichen Gebieten dar.

Lesedauer

3 Minuten

Zusammenarbeit

Auf diese Gäste können Hotels zählen

Stammgäste sind nicht nur eine tragende Säule der Hotellerie, sie stellen auch einen wichtigen Wirtschaftsfaktor in ländlichen Gebieten dar.

Reisende werden grundsätzlich immer mobiler, spontaner und flexibler.

Stammgäste sind nicht nur eine tragende Säule der Hotellerie, sie stellen auch einen wichtigen Wirtschaftsfaktor in ländlichen Gebieten dar. Denn sie machen in den Hotels laut Angaben der Wirtschaftskammer Österreich rund 60% der Stammgäste der Tourismusregionen aus.

Loyal, wiederkehrend, weiterempfehlend, profitabel: Ein Stammgast weist genau jene Eigenschaften auf, die sich der Hotelier wünscht und auf die er zählen kann. Stammgäste sorgen schließlich für eine Grundauslastung – und damit für soliden Umsatz! Diese Gäste mit den guten Eigenschaften zu binden, kostet weniger und ist obendrein weniger aufwändig, als neue Gäste zu gewinnen. Außerdem ist die Stammklientel eines Hauses bereit, für ihr Lieblingshotel mehr auszugeben. Dadurch, dass sie länger im Voraus bucht, haben Hotels eine bessere Planbarkeit. Stammgäste sind nicht nur eine tragende Säule der Hotellerie, sie stellen auch einen wichtigen Wirtschaftsfaktor in ländlichen Gebieten dar. Denn sie machen in den Hotels laut Angaben der Wirtschaftskammer Österreich rund 60% der Stammgäste der Tourismusregionen aus. Die Hotellerie bindet sie somit auch an die Region.

 

Auch in Zukunft noch Stammgast?

Doch kommen Stammgäste einfach ohne Zutun der Hotels wieder? Öfter, aber kürzer lautet die einfache Devise der Urlauber. Es besteht ein Trend zu Zweit- und Dritturlauben, was sich natürlich auf die Reisedauer auswirkt. Reisende werden grundsätzlich immer mobiler, spontaner und flexibler, und dieses geänderte Reiseverhalten wirkt sich auch auf die Stammgäste aus. Durch den härter gewordenen Wettbewerb und die viel größeren Reisemöglichkeiten ist die Chance auf Stammgäste kleiner geworden.

Für Hoteliers scheint es nur selbstverständlich, dass Stammgäste einfach wiederkommen. Gutes wird schnell gewöhnlich. Auch Stammgäste wollen gepflegt werden. Was fördert die Treue von Hotelgästen? In der Hotellerie kann der Marketing-Mix laut Prodinger Tourismusmarketing durchaus ausgewogen sein, also Fifty-Fifty: 50% für die Stammgäste und 50% für die Neukunden-Gewinnung. Doch so individuell wie die Hotelgäste müssen auch die Maßnahmen sein. Das gilt ganz besonders bei Stammkunden.

 

Tipps zum Download

Hinweise, wie ein Hotel das Vertrauen eines Stammgastes bekommen kann, finden Sie im Whitepaper 6 Tipps: So machen Sie Ihre Gäste zu Stammgästen.

Artikelübersicht