IKARUS anti.virus meldet einen Alarm in einer mir bekannten Datei. Handelt es sich dabei um einen Fehlalarm?


Um zu verifizieren, ob die Datei schädlich ist oder es sich um einen sogenannten "False Positive" handelt, benötigt das IKARUS-Labor die Datei. Diese können Sie einfach per Rechtsklick auf die in Quarantäne befindliche Datei und mithilfe der Funktion "An IKARUS senden" weiterleiten. Handelt es sich um einen Fehlalarm, wird dieser nach dem nächsten Virendatenbank-Update automatisch aus der Quarantäne zurückverschoben. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie auch eine Rückmeldung per E-Mail.


War dieser Artikel für Sie hilfreich?