Placeholder

Lifestyle

Das neue #A1now Creators Program

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Lifestyle

Die besten Tipps für den perfekten Umzug

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

3 Minuten

Lifestyle

A1 Creators Program: So geht Szene machen

 

VIDEO: Das war das Creators Program 2018.

Vergangenes Jahr ging das erste A1 Creators Program mit dem Motto „#eineszenemachen – Show us what you got!“ über die Bühne. 25 Teilnehmer hatten die Möglichkeit drei Tage lang ihre kreative Videoidee auszuarbeiten und diese mit professionellen Coaches aus der Kreativbranche umzusetzen. Einige davon haben nun eine laufende Kooperation mit unserer on demand plattform A1now und sind Creators einer eigenen Formatserie. Doch was genau war das A1 Creators Camp und was ist daraus entstanden?

 

 

Das Ziel des A1 Creators Program war es, kreative Talente in Österreich zu finden, zu fördern und ihnen eine Chance für eine längerfristige Kooperation mit A1now zu geben. Wichtig dabei war der Aufbau einer Community, spannende Formatideen mit Hilfe von Experten auszuarbeiten, diese Ideen als Content zu produzieren und den umgesetzten Videos dann das Rampenlicht zu geben. Neben diesem Benefit hatte jeder Teilnehmer und Teilnehmerin ein Produktionsbudget von €1.000 EUR, ein kostenloses Top-Smartphone und Unterstützung von ausgewählten und professionellen Hosts aus der Kreativbranche. Diese haben dann die Creators drei Tage lang Hands on unterstützt und waren involviert von der Konzeption bis hin zum Schnitt. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihre Idee also durch professionelle Unterstützung ausbauen und erfolgreich umsetzen.

Als Abschluss ihres Projektes war dann die Präsentation des selber produzierten Contents angesagt und jeder hatte dann die Möglichkeit, sein Projekt vorzustellen. Einige davon bekamen die Möglichkeit anschließend eine Kooperation mit A1now zu starten. Für die Creators bedeutete das, eine eigene Formatserie auf die Beine zu stellen und selber umzusetzen mit Unterstützung von A1now. Einige dieser Creators sind auch ein Jahr später immer noch aktiv für A1now tätig, Content zu veröffentlichen und zu distribuieren, so zum Beispiel Marino & Valeria von the big simple die in ihrem 10teiligen Wissensmagazin über das Reisen, Social Media, Essen und Schlaf sprechen, Experten vor die Kamera holen und über wichtige Themen sprechen.

Isabelle von Spreckelsen war letztes Jahr auch beim A1 Creators Program mit dabei. Ihr verrückter Mode- und Ausdrucksstil spiegelt sich auch in ihrer Formatreihe wider. Sie hatte sogar die Möglichkeit zwei Formatideen umzusetzen, zum einen das Modeformat Izzy How, welches von Kleidertausch und Thrift-Shopping beim Flohmarkt handelt und zum anderen die fiktive Geschichte „Selma Trippenstein“, bei der Kleiderrettung eine große Rolle spielt.

Niklas war letztes Jahr unter den Creators derjenige, der viel mit Transition und Special Effects gearbeitet und das auch später wieder in seiner Formatserie „MÆNTALK“ unter Beweis gestellt hat. Dieses Format behandelt die Thematik um Männer, Beziehungen & den Selbstwert. Er hat den Hackathon 2018 sogar als eines seiner Highlights des letzten Jahres in Wien erlebt:

„Noch nie habe ich mich so kreativ und voller Schaffenslust gefühlt wie dort. Es ist einfach was ganz Besonderes mit so vielen kreativen Leuten in einem Raum zu sitzen und so viel zu arbeiten. Hat mir ur gut gefallen das Ganze.“

Wer meint, dass das Creators Program eine einmalige Sache war, hat sich getäuscht. Dieses Jahr geht das Creators Program nämlich in die 2. Runde! Mit einer spannenden Filmproduktionsfirma am Start, Equipment und Editing Studios und die Möglichkeit eine eigene Formatserie auszuarbeiten, die dann vor einer Jury gepitched wird. Du willst mehr dazu erfahren? Mehr Info’s gibt es im Artikel „Creators Camp 2019 – Zuschauen ist gut, selber machen ist besser!“ oder bewirb dich am besten gleich für das Creators Program 2019.

Artikelübersicht