Placeholder

Unterhaltung

Teilnahmebedingungen Gewinnspiel LG Velvet

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Unterhaltung

Wird Instagram Reels das neue Tiktok?

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

3 Minuten

Unterhaltung

Das A1 Quiz

Hättest du es gewusst? Beim A1 Quiz stellen wir dein Wissen auf die Probe. Hier findet man spannende Fragen rund um Telekommunikation und Digitalisierung mit den dazu passenden Antworten. Jede Woche kommt eine Frage dazu - bleib neugierig!

Richtige Antwort: 40.000 Haushalte

In den ersten sechs Monaten wurde das Netz in fast 90 Gemeinden ausgebaut und damit um rund 2.100 Kilometer erweitert. Dadurch ermöglicht A1 nun weiteren 40.000 Haushalten und Unternehmen den Anschluss an die Zukunft der Digitalisierung. Das A1 Glasfasernetz erreicht damit mit seiner Länge von etwa 63.000 Kilometern insgesamt über 2,3 Millionen Haushalte.

Fertigstellung Arsenalturm Quiz

Richtige Antwort: 1975

Er ist einer der signifikanten hohen Türme Wiens: der Arsenalturm. Der Richtfunkturm wurde 1975 fertig gestellt nach Plänen des Architekten Max Agnese, Büro Kurt Eckel, und entspricht in seiner Optik den Gebäuden der UNO City in Wien Donaustadt.

Quiz: Aflenz Antenne Gewicht

Richtige Antwort: 275 Tonnen

Insgesamt befinden sich an der Erdefunkstelle Aflenz mehr als 50 Antennen. Der Durchmesser der größten Antenne mit einem Gewicht von 275 Tonnen misst 32 Meter und entspricht 8 Autolängen. Jede einzelne steht in Kontakt mit einem Satelliten, der wiederum für den Daten-Transfer in eine bestimmte Region des Erdballs zuständig ist.

A1 Quiz: Wie hoch ist der Wiener Arsenalturm?

Richtige Antwort: 26.955 Millionen Minuten

Der Bedarf an ein schnelles und flächendeckendes Netz ist seit der Coronapandemie enorm gestiegen. Insgesamt wurden im Jahr 2020 in Österreich 29.028 Millionen Minuten mit dem Fest- und Mobilnetz telefoniert. Davon gehen 26.955 Minuten allein auf die Telefonie mit dem Handy, was rund 20% mehr gegenüber 2019 bedeutet. Das bedeutet, dass im Durchschnitt Frau und Herr Österreicher rund 55 Stunden ohne Unterbrechung telefoniert hat.

Richtige Antwort: 155 Meter

Der 155 Meter hohe freistehende Stahlbetonturm ist ein weithin sichtbares markantes Bauwerk im 3. Bezirk und ist umgeben vom Arsenal-Gelände mit seiner wechselhaften Geschichte und eindrucksvollen Gebäuden mit unterschiedlichster Nutzung. Der Richtfunkturm wurde ein neues Wahrzeichen Wiens, welches schon von weitem sichtbar ist.

Richtige Antwort: 2.617 Mal

An die Wichtigkeit von regelmäßigem Händewaschen werden wir aktuell laufend erinnert. Ebenso wichtig ist es aber Smartphones, Tablets und Monitore regelmäßig zu reinigen.
⁣Das kannst du am besten mit einem weichen Tuch - Produkte mit 70 Prozent Isoprophylalkohol können zur Desinfektion verwendet werden, sollten aber nicht direkt auf das Gerät gesprüht werden. Auch spezielle Bildschrimreinigungstücher oder Brillenputztücher eignen sich zur Reinigung und sollten regelmäßig zum Einsatz kommen.

Richtige Antwort: 3,8 Millionen

A1 versorgt schon jetzt mehr als 3,8 Millionen Menschen mit 5G in ganz Österreich. Seit Anfang des Jahres hat A1 rund 1.000 neue 5G Standorte in Betrieb genommen. Sowohl in großen Städten als auch in ländlichen Regionen. In Kombination mit dem größten Glasfasernetz Österreichs, mit mehr als 61.000 Kilometer, vereint das A1 5Giganetz die besten Breitband-Technologien.

Richtige Antwort: über 190

Mit A1 Xplore TV kann man über 190 Sender sehen. Dabei ist es auch egal wo man gerade ist. A1 Xplore TV gibt es sowohl für unterwegs, als auch für daheim. Mittels View Control kann man einfach von vorne starten oder bis zu 7 Tage nach Ausstrahlung seine Lieblingssendung oder Lieblingsfilm sehen. Außerdem hat man auch auf die wichtigsten Apps mit A1 Xplore TV Zugriff: Primevideo, Youtube, ORF TVthek uvm.

Richtige Antwort: Awesome Black

Samsung räumt in der Mittelklasse kräftig auf. Beim neuen Galaxy A72 bekommt man viel für wenig Geld. Starkes FullHD+ 90 Hz Display, IP 68 Zertifizierung oder 4 Kameras. Im Test alles wissenswerte rund um die neue Samsung Galaxy A Serie.

Richtige Antwort: persönliches Schließfach

 

Die A1 Paket Station ist ein wahrer Alleskönner:

- Abhol- und Versandstation für Pakete

- Schließfach für private Gegenstände

- Warenaustausch-Plattform

- Click & Collect Standort

- Aufbewahrungsort für Waren aller Art

- und vieles mehr…

Mittlerweile gibt es schon über 40 A1 Paket Stationen in Österreich, rund die Hälfte davon in Wien.

Richtige Antwort: kein CO2, da A1 ein CO2 neutrales Netz betreibt

A1 betreibt als erster Kommunikationsanbieter Österreichs sein Netz seit 2014 zu 100 % CO2-neutral. Möglich machen dies gezielte Maßnahmen, wie der Einsatz von 100 % Strom aus erneuerbarer Energie oder die Senkung des Energieverbrauches. A1 Kundinnen und Kunden können so im Netz von A1 mit gutem Gewissen CO2-neutral telefonieren, surfen und fernsehen.

Richtige Antwort: 80%

A1 hat bereits 2004 als erster Netzbetreiber in Österreich ein Recycling System für alte oder defekte Handys ins Leben gerufen. Altgeräte können in A1 Shops zurückgegeben und damit umweltgerecht und fachmännisch entsorgt werden. Gold, Silber, Palladium oder Kupfer gelangen dabei in den Rohstoffkreislauf zurück. Die Erlöse des A1 Handyrecycling werden zu 100% in Klimaschutzprojekte investiert. So tragen die Menschen gleich doppelt zum Umweltschutz bei.

Richtige Antwort: 1996

Das erste Handy mit Internet kam genau am 15. August 1996 auf den Markt. Dabei handelte es sich um das Nokia N9000. Dabei handelte es sich um einen klappbaren Communikator. Umgerechnet rund 1.400€ musste man damals für diese Weltneuheit bezahlen.

Richtige Antwort: 23,7 Terabyte
Beim großen #ONEPASSION Event 2019 zeigten die A1 Leitungen, was sie drauf haben. Die Besucher des Finales der A1 eSports League Austria und die Gamer auf der Red Bull pLANet one verbrauchten in den 3 Tagen unglaubliche 23,7 TB. Das entspricht dem durchschnittlichen Tages-Datenverbrauch von 6.150 Haushalten. Am 28.11. steht mit den A1 eSports Fall Finals übrigens schon das nächste Event an - wenn auch dieses Mal virtuell. Mehr Infos unter A1eSports.at

Richtige Antwort: über 60.000 km

Mit einer Gesamtlänge von über 60.000 Kilometern ist das A1 Gasfasernetz das mit Abstand größte Breitbandnetz Österreichs. Über 2,2 Millionen Haushalte profitieren von der glasfaserschnellen Downloadgeschwindigkeiten und digitalen Services wie beispielsweise Smart Home, Cloud-Anwendungen im Home Office oder A1 XploreTV.

Richtige Antwort: 30 Jahre

Am 1. November hat das D-Netze in Österreich Geburtstag. Welches D-Netz? Natürlich das Netz, das sozusagen der Ursprung unserer heutigen Möglichkeiten ist. Alles rund um das D-Netz erfahrt ihr hier.

Richtige Antwort: Finnland

Seit dem Jahr 2000 kommen jährlich Ende August in Savonlinna die Teilnehmer und Fans aus aller Welt zu einem der schrägsten Wettbewerbe des Landes zusammen: der Weltmeisterschaft im Handyweitwurf. Der Rekord beim Handy Weitwurf liegt mittlerweile bei über 100 Meter.

Richtige Antwort: 1881

In Österreich gibt es seit 1881 Telefonbücher. Diese hatten zu Beginn ganze 154 Teilnehmer. Genannt wurde das erste Telefonbuch aber Abonnentenverzeichnis. Die ganze Geschichte des Telefonbuchs findet man hier.

Richtige Antwort: 5,9 Milliarden

Weltweit haben 5,9 Milliarden Menschen ein Handy. Bei einer Weltbevölkerung von rund 7,8 Milliarden Menschen sind das rund 75 Prozent der Weltbevölkerung. Ungefähr 3,2 Milliarden Menschen haben ein Smartphone.

Wie viele Telefonzellen gibt es in Österreich?

Richtige Antwort: über 12.000

In Österreich gibt es nach wie vor über 12.000 Telefonzellen.

Der Bedarf an Telefonzellen ist zwar in den vergangenen Jahren aufgrund der hohen Mobilfunkdichte stark gesunken. Trotzdem steht noch in fast jeder Gemeinde mindestens eine Telefonzelle.

Die meisten Telefonzellen sind an Orten öffentlichen Interesses und neuralgischen Punkten. Also hauptsächlich Bahnhöfe oder Fußgängerzonen.

Mittlerweile werden nicht mehr benutzte Telefonzellen auch als Paketstation oder E-Ladestation umgerüstet oder erweitert. So wird uns die schon fast vergessene Telefonzelle weiter begleiten.

Was ist Nomophobie?
Richtige Antwort: Die Angst, nicht am Smartphone erreichbar zu sein.

Nomophobie ist die Angst davor, dass man über das Smartphone nicht erreichbar ist. Der Begriff kommt ursprünglich aus dem angloamerikanischen Raum als Abkürzung für No-Mobile-Phone-Phobia. Was übersetzt so viel wie Angst, kein Mobiltelefon zu haben heißt.

Richtige Antwort: 57%

Ungaubliche 57% der österreichischen Unternehmen waren bereits Opfer von Cyberangriffen. Dabei dauert es im Durschnitt 301 Tage bis ein Security Vorfall überhaupt entdeckt wird. Gerade als Unternehmerin oder Unternehmer sollte man die Gefahren durch die Cyberkriminalität nicht unterschätzen. Als größter Internet- und IT-Dienstleister Österreichs helfen wir Business Kunden auf wachsende Cyber Bedrohungen hinzuweisen und zu begleiten. Alle Infos dazu findet man hier.

Artikelübersicht