Placeholder

Digitale Zukunft

MWC 2019: Ein Blick in die Zukunft

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Digitale Zukunft

Wenn die Straße mit den Lenkern spricht

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

4 Minuten

Digitale Zukunft

Oma & Opa go online

Weiterbildung und Training ist gerade auch bei älteren Menschen ein wichtiges Thema. Denn das Wissen über die Vorteile moderner Technik erleichtert auch für ältere Menschen den Einstieg in digitale Lebenswelten.

„Oma, du brauchst ein Tablet.“ Die Enkelkinder waren der Ansicht, dass etwas Neues her muss. „Brauche ich nicht – interessiert mich nicht!“ bekommt man dann sehr oft von seinen Großeltern als Antwort. Allzu oft verbirgt sich dahinter Angst vor dem Neuen und dass man dabei etwas falsch macht. Angst, die nicht berechtigt ist, vor allem, wenn man weiß, wie man mit dem Tablet richtig umgeht.

Dann ist es da - das neue Tablet. Und es schaut nicht nur ganz anders aus als das Tastenhandy, das man endlich schon einigermaßen gut bedienen kann, sondern es funktioniert auch ganz anders. Unverständnis für den Umgang mit dem neuen Gerät macht sich breit. Eine Schulung muss her!

Bei den kostenlosen Tablet-Schulungen sind alle Senioren willkommen, die mehr über das Internet und die Digitalisierung erfahren wollen..

A1 startete 2018 mit einem neuartigen Schulungskonzept in den Pilotbezirken Melk und Mattersburg, um der Generation der über 60-jährigen die Online-Welt näher zu bringen. Die Tableteinsteiger-Kurse setzen sich aus drei kostenlosen Kurseinheiten á 3 Stunden innerhalb von zwei Wochen zusammen. Die Initiative, die in Kooperation mit dem Seniorenrat und dem Verband der Volkshochschulen Österreichs mit großem Erfolg durchgeführt wird, konnte bisher bereits mehr als 1000 begeisterte TeilnehmerInnen an Tabletschulungen in Niederösterreich und Burgenland verzeichnen. Als Projektverantwortliche freue ich mich über den großen Erfolg unserer Schulungsinitiative, die KursteilnehmerInnen sind von unseren Aktiv im Internet-Trainings begeistert, die Nachfrage der Gemeinden und Seniorenorganisationen, insbesondere im ländlichen Raum, ist groß. Gut zu wissen: ein A1-Vertrag ist dabei keine Voraussetzung an der Teilnahme.

Das Motto lautet: Tablet to go.

In den Schulungen werden perfekte Alleskönner verwendet. Die HUAWEI MediaPads T3 10 sind handlich und einfach zu bedienen. Die Tablets inklusive einer A1-Datensimkarte stehen den Kursteilnehmern während des Kurszeitraums kostenlos zur Verfügung und können auch zum Üben nach Hause mitgenommen werden. Erfahrungen, die man zu Hause gemacht hat, werden in der nächsten Kurseinheit besprochen, Fragen werden beantwortet.

„Sie machen das so geduldig und ich bin Ihnen so dankbar, dass Sie mir das Versenden der Fotos an meine Kinder schon 3 Mal ganz langsam erklärt haben. Mein Sohn hat es mir eh auch schon mehrmals erklärt, aber da verstehe ich es nicht“, lobt Frau Herta ihren Trainer. Er lacht und wirkt geschmeichelt. Sein Name ist Michael Maier, ist zertifizierter A1-Trainer und er macht seit rund 1 Jahr mit großer Begeisterung und viel Geduld Aktiv im Internet-Trainings in ganz Österreich für die Zielgruppe 60+. Alle Fragen sind ihm willkommen, Michael Maier weiß aus langjähriger Erfahrung: „Die Kinder haben oft dafür nicht die Zeit und die Geduld, ihren Eltern das Internet zu erklären.“

Die Initiative eignet sich für alle, die schon immer wissen wollten, was man im Internet alles machen kann, sich aber nicht getraut haben, es allein zu entdecken.

Im ersten Kursmodul lernen die TeilnehmerInnen sich mit einem Tablet vertraut zu machen, Touchscreen und Wischtechnik sind für viele etwas Neues. Nach dem eher trockenen Teil „Allgemeines zum Internet“ geht man dann gleich zur Sache und man nutzt den Suchdienst Google, um endlich im Internet zu surfen. Große Begeisterung macht sich unter den Teilnehmern breit: „Ich bin überwältigt von der Fülle an Informationen, die ich im Google zum Thema Wanderrouten in der Umgebung von Krems gefunden habe – unglaublich!“ meinte Herr Karl.

In der zweiten Kurseinheit wird es noch konkreter: Mit Google Maps entdecken die TeilnehmerInnen ihre Wohnumgebung. Ihre Lieblingstageszeitung wird online gesucht und gelesen. Auch ohne Computervorkenntnisse schaffen es die TeilnehmerInnen problemlos, sich eine persönliche E-Mail-Adresse einzurichten. Absolutes Highlight dieses Moduls ist das Fotografieren mit dem Tablet und der Versand und der Empfang von diesen Fotos in der Gruppe.

Schwerpunkt in der dritten Kurseinheit ist die Sicherheit und der Schutz der Privatsphäre. Die TeilnehmerInnen sind in der Lage, sicher im Netz unterwegs zu sein, selbstständig zu surfen und zu kommunizieren. Welche Vorteile WhatsApp bietet, um mit der Familie, den Freunden und Bekannten verbunden zu sein, wird gezeigt und geübt. Am Ende des Kurses erhält jeder Kursteilnehmer eine Aktiv im Internet Teilnahmebestätigung. Wer mit einem eigenen Tablet weitersurfen möchte, hat die Möglichkeit, schon während des Kurses ein neues HUAWEI MediaPads T3 10 günstig zu erwerben.

Ein wichtiges Thema für die Generation 60+: Dr. Google und das Thema Gesundheit

Bei Interesse und sofern es die Zeit bei den Kursen erlaubt, wird auch auf einige Themen zur Gesundheit eingegangen: Dr. Google – Vorsicht bei Informationen aus dem Netz zu Wehwehchen und Krankheiten, Schrittzähler, Fitness-Apps, Gehirn-Jogging, Trink-Erinnerungen und Medikamenten-Management. Dies ist auch laut Lisa Weidinger, zuständig für die Programmleitung und organisatorische Leitung des Albert Schweitzer Trainingszentrums in Graz, für ihre zahlreichen Kursteilnehmer von großem Interesse. Im Grazer Trainingszentrum finden ca. 2 mal jährlich kostenlose A1-Internetschulungen für Senioren statt, die recht gefragt und schnell ausgebucht sind.

Digitalisierung für Senioren

Von zwei Millionen Österreicher und Österreicherinnen über 60 Jahren ist nach wie vor fast die Hälfte offline und damit weitgehend von der Teilhabe am digitalen Leben ausgeschlossen. Nach Eurostat antworten in der Altersgruppe der 65- bis 74-jährigen auf die Frage, ob sie das Internet in den letzten 12 Monaten benutzt haben, in Österreich nur 52% mit „Ja“. Dieser Wert liegt unter dem EU 27 Durchschnitt von 54% und liegt weit entfernt vom Wert des EU Ersten, Dänemark, mit 89%. Dabei gibt es hierzulande besonders großen Aufholbedarf bei Senioren insbesondere im ländlichen Raum. Die Initiative Aktiv im Internet trägt diesem Umstand Rechnung, denn im Rahmen des Schwerpunkts Wir digitalisieren Österreich 60+ werden kostenlose Schulungen für Senioren in ganz Österreich angeboten.

Artikelübersicht