Placeholder

Lifestyle

Die besten digitalen Vorsätze fürs neue Jahr

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Lifestyle

Gaming Date Vol. III – Home Edition

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

4 Minuten

Lifestyle

Apps: Fünf Säulen für ein gesundes Leben

Das Smartphone für die Gesundheit nutzen

Mach dir dein Smartphone für deine Gesundheit zunutze

Warum in Sachen Gesundheit die Fünf eine magische Zahl ist, welche Apps wirklich Sinn machen und warum du nicht „abnehmen“ solltest.

Seit Menschengedenken beschäftigt uns die Frage, wie wir uns vor Krankheiten schützen, Glück empfinden und möglichst lange leben. Dank der Wissenschaft wissen wir immer genauer über die Vorgänge in Körper und Psyche Bescheid. Fünf Aspekte erscheinen dabei besonders wichtig. Wenn alles gut läuft, verstärken sie sich gegenseitig – wenn es in einem Bereich aber hakt, dann meist auch in einem anderen. Das sind sie:

  • Ernährung
  • Bewegung
  • Psychische Gesundheit
  • Schlaf und Ruhezeiten
  • Soziale Beziehungen

Wenn du dich also bewusst ernährst, regelmäßig Sport machst, Sorgen bewältigst, genug schläfst und Freundschaften pflegst, hast du schon viel richtig gemacht. Wir stellen dir nun unsere Lieblings-Apps vor, die dich dabei unterstützen.

Gemüse schneiden und einen Blick in die App werfen

Gemüse sollte Teil jeder Mahlzeit sein

Gut auswählen, gut essen

Viele Diäten zielen auf einen raschen Gewichtsverlust ab. Ist das Ziel erreicht, fällst du in alte (schlechte) Gewohnheiten zurück und nimmst wieder zu. Mit ein bisschen Wissen, Kreativität und guten Tipps hingegen kannst du deine Ernährung so gestalten, dass du dein Idealgewicht hältst, ohne große Verzichte zu machen. Isst du regelmäßig und ausreichend gesunde Mahlzeiten, bleiben Heißhungerattacken aus. Die gute alte Ernährungspyramide sieht täglich Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Getreide vor. Eier, Fisch und Fleisch sollten in Maßen genossen werden, Süßigkeiten und Salziges eher Ausnahmen bleiben.

Rezepte-Apps wie SuperFood (Android | iOS) machen richtig Lust darauf, selbst frisch zu kochen.

Saisonales Obst und Gemüse hat nicht nur auf deinen Körper, sondern auch auf die Umwelt positive Auswirkungen. Hier geht’s zum deutschen Saisonkalender (Android | iOS).

Mit PETA Veganstart kannst du die meist gemüsereiche vegane Küche kennenlernen bzw. vertiefen. Kluge Tipps und Rezeptideen helfen dir, deinen Speiseplan ökologisch zu erweitern.

Wusstest du, dass Erwachsene mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser täglich trinken sollten? Bei viel Bewegung und höheren Temperaturen sogar mehr. Wer das nicht im Blick hat, kann Wasser Trinken (Android) oder Water Llama (iOS) verwenden.

Frauen in jedem Alter beim Yoga

Yoga ist für jedes Fitnesslevel geeignet

Bewegung: Erlaubt ist, was Freude macht

Ausschlaggebend ist, dass dein Herzschlag und die Sauerstoffzufuhr gesteigert werden und mehrere Muskelpartien daran beteiligt sind. So zahlen auch zügiges Spazieren und Putzen auf dein Bewegungskonto ein. Die gesündeste Sportart ist die, die dir so viel Spaß bereitet, dass du sie gerne und oft machst. Idealerweise kombinierst du unterschiedliche Bewegungsarten und deckst sowohl Ausdauer und Kraft als auch Beweglichkeit und Koordination ab.

Mit einer Smartwatch kannst du deine Schritte am einfachsten und gleichzeitig recht präzise messen – das Smartphone hast du vielleicht nicht immer bei dir bzw. kann es Fitnessübungen natürlich nicht so genau erfassen. In diesem Blogartikel erfährst du alles über die praktischen Gesundheitsfeatures der Apple Watch. Wie viele Schritte pro Tag es sein sollten, wird in der Wissenschaft viel diskutiert und kann nicht losgelöst von anderen Bewegungsformen betrachtet werden. Mindestens 5.000 bis 7.000 Schritte gelten als gesundheitsförderlich.

Wandern, Klettern, Skifahren und Skitourengehen sind wegen der frischen Luft besonders gesund. Mit den Apps von Bergfex findest du die besten Outdoor-Routen – mit CityHikes (Android) auch im Wiener Stadtgebiet.

Bewegung in Gesellschaft tut doppelt gut: Bei Eversports findest du Sportstudios in größeren Städten.

Wer gerne im Wohnzimmer die Matte ausrollt, erzielt laut dieser App bereits mit sieben konzentrierten Minuten täglich Ergebnisse: 7-Minuten-Training für Android | iOS. Nicht vergessen: Workouts dürfen spürbar anstrengend sein, sollten aber nie stechenden Schmerz verursachen. Aufwärmen nicht vergessen und Übungen im Zweifel langsamer, aber konzentriert und korrekt ausführen. Für Apple-Watch-Besitzer:innen ist Apple Fitness+ für Sporteinheiten zuhause spannend. Du kannst auch ganz einfach deine YouTube-App für Trainings verwenden, wenn du spezifischere Übungen wie Floor Barre, Salsa-Grundschritte, Power Vinyasa oder HIIT erkunden möchtest.

Entspannen und positiv denken

Finde deine beste Strategie, dich nicht vor Stress zu zermürben

Schau auf dein mentales Wohlbefinden

Stress und Sorgen lassen sich nicht so einfach beiseite wischen. Dennoch können wir einen leichteren Umgang damit erlernen, den Glauben an uns selbst stärken, besser auf unser Wohlbefinden achten und neue Kraft schöpfen. Positive Betrachtungsweisen, Atemübungen und Meditation sind nur ein paar Beispiele, wie dir Apps Impulse für deine psychische Gesundheit geben können.

HeadSpace führt dich sehr intuitiv in Meditation ein. Das hat nichts mit Esoterik zu tun. Beim Meditieren gestaltest du dir eine kleine Auszeit, in der du Schmerzen, Stress oder Verspannungen aufspürst und dich davon zu lösen versuchst.

Die wohltuende Wirkung von Tagebüchern ist nicht zu unterschätzen: Beim Rückblick auf deinen Tag reflektierst du Geschehenes und kannst dir Sorgen von der Seele schreiben. Mein Tagebuch (Android | iOS) bietet Platz für Gedanken, Daylio basiert mehr auf Icons. An weniger guten Tagen kannst du dir dann die Highlights in Erinnerung rufen.

Apps können helfen, besser zu schlafen

Apps können dir helfen, deinen Schlafrhythmus besser zu verstehen

Die Wonne eines erholsamen Schlafs

Wusstest du, dass andauernder Schlafentzug auf deinen Körper eine ähnliche Wirkung hat wie zu viel Alkohol? Du bist weniger konzentriert, vergesslich, reizbar und hast öfter Heißhunger. Wie viel Schlaf du benötigst, ist individuell – Erwachsene kommen im Optimalfall auf sieben bis neun Stunden. Vorausgesetzt, dass der Schlaf auch als erholsam empfunden wird.

Apps können dir beim Schlaf insofern helfen, als sie dir vor Augen führen, wie viele Stunden du im Bett verbringst. Smart Watches zeichnen mittels Bewegungssensoren auf, wie oft du dich umdrehst – oder sogar, welche Schlafphasen du durchläufst. Daraus kannst du wiederum schließen, welche Faktoren dich besonders gut schlummern lassen und was dich eher Schlaf kostet: Das können Sorgen, ein wechselnder Schlafrhythmus, Bildschirmarbeit oder auch Social Media sein.

Das iPhone und die Apple Watch bieten mit Apple Health schon grundlegende Features. Sleep Cycle und Sleep Monitor (Android | iOS) analysieren deinen Schlaf und wecken dich morgens genau in deiner Leichtschlafphase. Als Einschlafhilfe und für den Weckton kannst du aus unterschiedlichen Klängen auswählen.

Ein Stadtspaziergang unter Freunden

Nutze Social Media bewusst, um Zeit mit Freunden zu verbringen

Freundschaften pflegen und in Kontakt bleiben

„Einer allein ist nicht mal im Paradies glücklich“ – diese Weisheit stammt von einem Spruchband in Omas Küche. Auch dort: „Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteiltes Glück ist doppeltes Glück.“ Tatsächlich ist belegt, dass uns soziale Kontakte mit Partnern, Freundinnen, Verwandten, Nachbarn, Arbeitskolleginnen – aber auch mit Haustieren – gut tun und sogar das Leben verlängern können. Was natürlich nicht bedeutet, dass bewusstes Alleinsein nicht auch seine Notwendigkeit hat. Wann auch immer du deine Lieben kontaktieren möchtest – hier sind die besten Messenger-Apps im Überblick und hier haben wir neue Social-Media-Plattformen gesammelt. Wenn persönliche Treffen gerade nicht möglich sind, ist Videotelefonie noch die beste Alternative. Behalte hier dein Datenvolumen im Blick und sie nach, ob du auf einen Tarif mit mehr Gigabyte pro Monat umsteigen möchtest.

App für ganzheitliche Gesundheit

Pandocs ist eine App, die dich zu einem gesünderen Lebensstil motiviert

Gesundheit ganzheitlich betrachten

Weder der Kalorienzähler noch die Crossfit-App werden dich – alleine betrachtet – „pumperlgsund“ machen, denn Gesundheit hat viele Facetten. Wer smart ist, setzt von vornherein auf ganzheitliche Apps wie Pandocs, die nun Teil des A1 Startup Campus ist. Auch gut zu wissen: Mit Rauchfrei kannst du dir die positiven Effekte des Nichtrauchens vor Augen führen.

Artikelübersicht