Placeholder

Jetzt Du

Austria For Life am 28. Mai

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Jetzt Du

Im Gespräch zu Diversity@A1

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

4 Minuten

Jetzt Du

Gemeinsam stark durch Diversität

Es liegt in unserer eigenen Hand, die Welt jeden Tag ein bisschen besser, bunter, diverser zu machen und die Herausforderungen in Möglichkeiten umzuwandeln.

Im November 2020 wurde in Österreich die A1 Diversity Community gegründet. Mit den Schwerpunktthemen 100% Gleichstellung, LGBT, Generationen, Kultur und Behinderung & Fähigkeiten wird Inklusion gefördert und Vielfalt gelebt, unter dem Motto „Einfach du sein“ ein starkes Zeichen gesetzt. Das viel zitierte Diversity Management – die Vielfalt im Unternehmen - tut gut, in mehrfacher Hinsicht.

Die Charta der Vielfalt, eine Initiative, bei der sich alles um gelebte Diversität dreht, führt neben Geschlecht sowie kultureller oder nationaler Herkunft vier weitere Dimensionen von Diversity an: Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexuelle Orientierung und Identität. In diesem Zusammenhang werden innerhalb der A1 Telekom Austria Group im Diversity Monat Juni zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, um die wertschätzende und vielseitige Initiative im Unternehmen zu verankern. Ganz nach dem Motto: Es liegt in unserer eigenen Hand, die Welt jeden Tag ein bisschen besser, bunter, diverser zu machen und die Herausforderungen in Möglichkeiten umzuwandeln.

Heterogene Teams sind durch ihre unterschiedlichen Fähigkeiten und Sichtweisen ideenreicher, effizienter und wandelbarer und für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet.

High Potentials

Jeder Mensch ist auf seine ganz besondere Art einzigartig. Die Vielseitigkeit der MitarbeiterInnen ist ein wichtiger Bestandteil und quasi die DNA der A1 Familie. Dabei ist die oberste Prämisse, dass jeder und jede sein und ihr volles Potenzial ausschöpften kann - indem man einfach sich selbst ist. Ein starker Weg zum Erfolg: Heterogene Teams sind durch ihre unterschiedlichen Fähigkeiten und Sichtweisen ideenreicher, effizienter und wandelbarer und für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet. Neue Perspektiven und Herangehensweisen bringen Schwung in eingefahrene Prozesse und verstaubte Routinen. Unterschiedliche Menschen bringen unterschiedliche Erfahrungen, Sozialisationen und Meinungen mit. Je diverser der Background, desto unterschiedlicher die Inputs, die ins Unternehmen eingebracht werden können.

Junge Wilde treffen weise Mentoren

Altersdiversität ist nur ein Beispiel dafür wie unterschiedliche Sichtweisen zusammen gebracht werden, um Kunden- und Marktpotenziale zu erkennen und Produktentwicklung, Marketing und Co. zu bereichern. Gerade an der Kategorie Alter und beim angewandten Diversity Management lässt sich feststellen, wie wichtig durchmischte Teams sind. Ältere Mitarbeiter blicken auf viel Erfahrungswissen zurück, haben Entwicklungen und auch so manche Krise durchlebt und können vielfach als gelassene Mentoren agieren. Jüngere hingegen sind in einer vernetzten Welt aufgewachsen, was sie mit Entwicklungen wie der Digitalisierung oder dem 5G-Netz ganz anders umgehen lässt. Unternehmen lassen heute bewusst gemischte Teams mit Mitarbeitern verschiedener Generationen an Lösungen arbeiten.

Der neue Regenbogen-Zebrastreifen auf der Lasallestrasse vor dem A1 Headquarter. Foto: Daniel Hinterramskogler

Kulturelle Vielfalt

Migration und die Integration zugewanderter Menschen in den Arbeitsmarkt wurde in den letzten Jahren immer wieder diskutiert. Auch hier gibt es viele Chancen: Zukunftsforscher und Leadership-Experte Franz Kühmayer ist sich hier sicher: „Menschen mit vielfältigen kulturellen Hintergründen als Team zusammenzubringen, ist eine enorme Chance für Organisationen beim Wettbewerb um Kundinnen und Kunden, Märkte und kluge Köpfe.“ Gerade für exportorientierte Unternehmen sind Insights in fremde Märkte sehr wichtig. Softskills wie Umgangsformen, Sprach- und Kulturkenntnisse sind wichtige Parameter für ihre Internationalisierung und den Erfolg im Ausland. Zugleich wird die Bevölkerung in Österreich immer diverser und damit auch der heimische Kundenkreis.

Frauenförderung und Gleichstellung bei A1

Die Gleichstellung von Frau und Mann ist nach wie vor ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft. Bei der A1 Telekom Austria Group möchten wir auf dieses Thema nicht nur aufmerksam machen, sondern uns aktiv damit auseinandersetzen. Deshalb wurde ein Frauenförderungsplan erstellt um Maßnahmen für mehr Chancengleichheit festzulegen. Diese verfolgen das Ziel, die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten von Frauen verstärkt zu fördern und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern. Außerdem wurde mit dem Frauennetzwerk „women matter“ eine Plattform geschaffen, auf der Ideen ausgetauscht und Know-how geteilt werden und Frauen sich gegenseitig unterstützen. Alle weiteren Infos zum Thema hier.

 

Artikelübersicht