Placeholder

Lifestyle

So geht Elektromobilität

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Lifestyle

Wohnen im Tiny House

  • Nächster
  • Artikel
Doppler Horst Beachvolleyball

Lesedauer

3 Minuten

Lifestyle

Die Geheimsprache der Beachvolleyballer

Wenn beim A1 Vienna Major wieder gebaggert wird was das Zeug hält, kommt man nicht um jene Handzeichen herum, die die Athleten und Athletinnen hinter Rücken Ihren Partnern geben. Denn Beachvolleyball ist ein absoluter Teamsport. Da ist schnelle Kommunikation besonders wichtig, sonst ist man schnell am Sand.

1. Die Handzeichen

Bevor die Spielerinnen und Spieler den Spielzug mit dem Aufschlag eröffnen, sprechen sie per Zeichensprache die Taktik ab. Dabei ist zu sagen, dass jedes Team verschiedene Zeichen hat. Zwei V-Zeichen stehen meistens dafür, dass der Blockspieler beide Gegenspieler diagonal blockt. Für den Abwehrspieler hinten bedeutet das, dass er die Linien gegen Angriffe der Gegner zu verteidigen hat.

2. Rechte Hand

Taktik gegen den rechten Spieler.

3. Linke Hand

Taktik gegen den linken Spieler.

4. Ein Finger

Long-Line blocken.

5. Zwei Finger

Diagonal blocken.

6. Zwei Finger aufgeteilt

Split blocken.

7. Keine Finger

Nicht blocken.

8. Fünf Finger

Blocken ohne Hauptrichtung

9. Handzeichen hinüber zeigen

Den anderen Spieler anservieren, falls der Erste angreift, die gezeigte Taktik anwenden.

10. A1 Vienna Major 2019

 

VIDEO: Das 5G-Netz eröffnet im Sport & Training völlig neue Möglichkeiten.

Beim zweiten A1 Vienna Major sorgen die weltweit besten Beachvolleyball-Spielerinnen und -Spieler von 31. Juli bis 4. August auf der Donauinsel für Gänsehaut-Momente. Nach dem großen Erfolg der FIVB Beach Volleyball WM 2017 und dem ersten Vienna Major 2018 kehrt die Weltelite des Beachvolleyballs 2019 auf die Top Location Donauinsel zurück. Das Beachvolleyball Major in Wien ist mittlerweile zum Sommer-Sport-Event des Jahres geworden.

11. Fun im Beach Village

 
Folkshilfe

Die Band Folkshilfe hosted by A1 Xplore Music.

Heiß wie so mancher Wiener Sommer ist die packende Stimmung im „Hexenkessel“, wie die eigens für das Vienna Major aufgebaute Spieltribüne genannt wird. Mit lauter Musik und interaktivem Programm in den kurzen Spielpausen wird im Stadion für gute Laune gesorgt. Bei den Matches spielen die 32 weltbesten internationalen Damen- und Herren-Beachvolleyball-Teams, die Vorrunden-Matches starten auf mehreren Courts. Das Damen-Finale findet am Samstag statt und bei den Herren geht es am Sonntag um den begehrten Pokal.2500 Tonnen Sand sorgen auf der Donauinsel nicht nur für perfekte Beachvolleyball-Bedingungen, sondern auch für urbanes Strandfeeling im Beach-Village. Am Samstag steigt um 19:00 Uhr auf der Bühne das Folkshilfe Konzert live on Stage hosted by A1 Xplore Music.

12. A1 Netzprofi

Mach dir dein geniales Video am A1 Stand: 35 Spiegelreflexkameras fangen spektakuläre Actionszenen à la Matrix ein und sorgen für Gänsehautfeeling beim Beach Majors. Bullettime nennt sich die Technik, die sonst nur für Spezialeffekte in aufwändigen Kinoproduktionen zum Einsatz kommt. Die Kameras lösen synchron aus. Dabei ensteht ein einzigartiges Video das sofort über Social Media geteilt werden kann. Einfach zum A1 Stand kommen und sich anmelden.

13. Jumper & Autogrammstunde

Doppler Horst Beachvolleyball

Triff die A1 Beach Volleyball Stars und hol dir dein persönliches Autogramm und weitere Give Aways, wie das kultige A1 Tank Top oder die A1 Trucker Kappe ab.

Und wer hat die beste Balance? Bei einer unserer beliebtesten Attraktionen, dem A1 Jumper, auf dem bis zu 6 Teilnehmer gleichzeitig gegeneinander antreten können, kannst du das herausfinden. In diesem Jahr haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht und den A1 Stand um einen Stock erhöht. Von da oben hast du einen ganz besonderen Ausblick über die gesamte Beach-Village und zusätzlich kannst du da oben in der A1 eSports Area an den Stationen zocken. Triff die A1 Beach Volleyball Stars und hol dir dein persönliches Autogramm und weitere Give Aways, wie das kultige A1 Tank Top oder die A1 Trucker Kappe ab.

14. Zutritt & Öffis

Wer das Match lieber auf einer riesen Leinwand verfolgt, der wird in der Public Viewing Area glücklich. Nach den Spielen genießt man auf dem großen Areal DJ-Sounds zu kulinarischen Verköstigungen plus Pool und Bar in der Chill-Out-Zone. Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände ist grundsätzlich frei, bis die volle Kapazität erreicht ist. Für die 8.000 Sitzplätze im Stadion gilt: first come – first served. Anreise mit den Wiener Öffis: Das Eventgelände befindet sich zwischen der Floridsdorfer Brücke und der Brigittenauer Brücke und der Eingang ist über die Station Handelskai am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. See y @ the beach!

Artikelübersicht