Placeholder

Unterhaltung

Teilnahmebedingungen Gewinnspiel LG Velvet

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Unterhaltung

Das A1 Quiz

  • Nächster
  • Artikel

Unterhaltung

Das A1 Glossar

Du wolltest schon immer wissen, was ein bestimmter Begriff bedeutet? In unserer Glossar-Reihe möchten wir dir die kompliziertesten Begriffe so easy wie möglich erklären. Begleite uns im ersten Schritt auf eine Reise durch die Begriffe der digitalen A1 Welt und des Glasfaserausbaus.

E-Sport

Die Bezeichnung "eSport" steht für elektronischer Sport und wird demnach meist am Computer oder Spielekonsole ausgetragen. Die E-Sportler spielen ein bestimmtes Spiel, entweder alleine oder im Team gegeneinander. Derzeit im Trend: Fortnite.

Die Gewinner erhalten entweder Liga-Punkte oder sind nach dem Turnier-Prinzip eine Runde weiter.

Internet of Things

Das Internet der Dinge (IoT) bezeichnet die Vernetzung zwischen “intelligenten” Gegenständen sowohl untereinander als auch mit dem Internet. Maschinen und Geräte werden mit Sensoren ausgestattet, sodass sie miteinander kommunizieren können.

Fiber to the Home (FTTH)

(engl., bedeutet „Glasfaser bis zum Gebäude“)  FTTH ist ein Begriff aus der Breitbandnetzwerkarchitektur, bei der Glasfaser verwendet wird, um die gesamte oder einen Teil der für die Last-Mile-Telekommunikation verwendeten lokalen Schleife bereitzustellen. Da Glasfaser über große Entfernungen viel mehr Daten als Kupferkabel übertragen kann, wird viel Aufwand beim Glasfaserausbau in Österreich getrieben. Das A1 Glasfasernetz ist mit einer Gesamtlänge von mehr als 60.000 Kilometern das mit Abstand größte Breitbandnetz Österreichs und wurde 2020 bereits um 20.000 Kilometer erweitert.

Im ersten Schritt des Breitbandausbaues in Österreich wurden alle Vermittlungsstellen mit Glasfaser angebunden. Nun passiert der nächste Schritt wo wir mit der Technologie FTTC die Glasfaser noch näher zum Kunden bringen. Damit erreichen wir Datenübertragungsraten bis zu 300 Mbit/s.

Malvertising

Malvertising hat nichts mit einer kreativen Maltechnik zu tun. Es handelt sich um die Wortkreation aus Malware und Advertising. Bei Malvertising wird Schadsoftware hinter harmlos aussehenden Werbeanzeigen im Internet versteckt, um diese zu verbreiten.

Durch das Klicken auf die präparierten Banner werden automatisch schädliche Skripte, Flash-Anwendungen oder andere Programme ausgeführt, die den Rechner des Betroffenen mit Viren und Trojanern infizieren.

Spamseite

Als Spam oder Junk (englisch für "Müll") werden unerwünschte, in der Regel auf elektronischem Wege übertragene massenhafte Nachrichten (Informationen) bezeichnet. Spamseiten zeigen betrügerische Werbung, die z.B. vermeintliche Gewinne oder Schnäppchen versprechen.

5G-Netz

5G (fünfte Generation des Mobilfunks) ist ein Mobilfunkstandard, der auf dem bestehenden Standard "Long Term Evolution" (LTE) aufbaut. 5G bedeutet viel. Mehr als nur kabellose Industrie. Das Internet der Dinge, Energienetze, smarte Städte und Äcker - alles soll miteinander komunizieren. Wie schnell ist 5G? Download-Geschwindigkeiten von 500 MBit/s, Uploads von 70 MBit/s und extrem niedrige Latenzzeiten von unter einer Milisekunde.

Latenzzeit

Minimale Verzögerung in der Datenübertragung für Echtzeitanwendungen werden im Fachjargon Latenzzeit genannt. Das ist die Zeit von der Anforderung eines Datenpakets bis zu dessen Empfang. Die Zielmarke liegt bei einer Millisekunde, so schnell soll das 5G-Netz im besten Fall auf Anfragen reagieren. So wird das 5Giganetz zum Echtzeit-Internet.

Immersion

Immersion beschreibt die Einbettung eines Nutzers in die virtuelle Welt. Dabei wird die Wahrnehmung der eigenen Person in der realen Welt vermindert und der Nutzer fühlt sich mehr als Person in der virtuellen Welt. Dies lässt sich durch eine anspruchsvolle und spannende Gestaltung der virtuellen Welt erreichen, zum Beispiel durch eine hohe Anzahl an möglichen Aktionen in dem virtuellen System.

Virtuelle Realität

Geprägt wurde der Begriff Virtuelle Realität von dem Autor Damien Broderick in seinem 1982 erschienenen SF-Roman The Judas Mandala. Als virtuelle Realität wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer interaktiven virtuellen Umgebung in Echtzeit bezeichnet.

Touchscreen

Ein Touchscreen (früher: „berührungsempfindlicher Bildschirm“, seltener: „Berührungsbildschirm“, „Tastschirm“, „Sensorbildschirm“) ist ein kombiniertes Ein- und Ausgabegerät, bei dem durch Berührung von Teilen eines Bildes der Programmablauf eines technischen Gerätes, meist eines Computers, direkt gesteuert werden kann. Dieser ermöglicht das Bedienen des Gerätes direkt über den Bildschirm, ohne externe Tastatur oder Maus. Viele Geräte, wie Smartphones, Tablets, Fahrkartenautomaten und Smart-Watches verfügen über einen Touchscreen. Ein Touchscreen zählt zu dem Oberbegriff Hardware.

Fun Facts: 

  • Europäer scrollen durchschnittlich 183 Meter pro Tag
  • Die Italiener sind dabei mit 263 Metern Handy Scrolling-Europameister
  • Zum Wischen benutzen 51,7% lieber den Zeigefinger und 32,2% den Daumen

ZeuS

Hier ist nicht der griechische Vater der Götter gemeint, sondern ein Trojaner, welcher Finanz- oder Privatdaten auspäht. Auch andere Schadprogramme kann ZeuS auf ihrem Endgerät installieren.

Der Zeus-Trojaner nutzt zwei Hauptmethoden für die Infektion:

  • Spam-Nachrichten
  • Drive-by-Downloads

Mirai

Mirai steht zwar für „Zukunft“ auf Japanisch – allerdings möchten Sie Ihre Zukunft lieber ohne Mirai verbringen. Mit Hilfe von Mirai werden Bot-Netze aufgebaut, über diese werden dann gezielte Attacken verbreitet.

Ransomware

Mittlerweile schon eine „alter“ Bekannter in der Trojaner Szene. Mit Hilfe von Ransomware verschaffen sich Eindringlinge Zugang zu Ihrem Computersystem, verschlüsselt dieses um Ihnen den Zugriff zu verwehren und erpresst Sie dann mit der Freigabe gegen Lösegeld.

Exploit Kits

Nichts für Hobby Heimwerker! Der do-it-yourself Baukasten für Malware. Über eine grafische Oberfläche lassen Angriffe wie z.B. Bot-Netze, basteln.

Denial of Service

Da oder nicht da? Ein Internetservice, der eigentlich verfügbar sein sollte, aber nicht verfügbar ist. Grund dafür kann die Überlastung des Netzes sein. Zum Beispiel durch einen gezielten Angriff – eine sogenannte DDos Attack.

Phishing

("angeln") ist der Versuch über gefälschte E-Mails oder Webseiten an persönliche Daten einer Person zu gelangen. Identitätsdiebstahl wird versucht.

Malware

ist Schadsoftware, die sich in Ihren Computer einschleicht und Schäden verursachen. Bekannte Beispiele sind Viren oder Trojaner.

Botnets

missbrauchen Ihren Computer um Spam, Viren oder persönliche Daten zu versenden ohne, dass Sie es bemerken.

Spamsites

zeigen betrügerische Werbung, die zB vermeintliche Gewinne oder Schnäppchen versprechen.

Compromised

Websites sind gehackte Seiten, die zur Verbreitung von Schadsoftware missbraucht werden.

Cryptomining

ist die Erzeugung digitale Währung (zB Bitcoins). Kriminelle versuchen dies mit Ihrer Hardware und ohne Ihr Wissen. Das macht Ihren Computer langsamer und verbraucht Ihren Strom.

Artikelübersicht