Placeholder

Digitale Zukunft

#ConnectLife - der Podcast von A1

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Digitale Zukunft

Diese Apps brauchst du 2021!

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

2 Minuten

Digitale Zukunft

Die Lehre liegt voll im Trend

Live dabei beim Ö3 Weihnachtswunder: A1 Lehrling Sidonie arbeitete mit im technischen Team für den Aufbau des Ö3 Weihnachtswunders in Villach.

Das Revival der Lehre: Ein Lehrberuf ist wieder gefragt. Neue Ansätze machen die Ausbildung attraktiver und die Auswahl an interessanten Angeboten steigt. Das große Interesse an „E-Commerce“, „Coding“ und „Informationstechnologie“ macht sich nicht nur für die Auszubildenden bezahlt, sondern stärkt auch die ausbildenden Unternehmen.

Gar nicht Schnee von gestern

Es zeigt sich, die Lehre ist wieder cool. Denn es gibt 2020 viele neue Ansätze, die Lehrjahre optimal zu planen und zu realisieren. Die duale Ausbildung wird dabei möglichst modern und spannend gestaltet, um Jugendlichen die besten beruflichen und persönlichen Perspektiven zu geben. Dazu braucht es eine permanente Weiterentwicklung der 200 bestehenden Lehrberufe und einen stärkeren Fokus auf digitale Komponenten.

Gute Einstiegsmöglichkeiten in technische Berufe

Aktuell gibt es in Österreich rund 108.000 Lehrlinge, das sind um 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Deutlich mehr junge Menschen haben sich heuer für eine Lehre entschieden, bei den Lehranfängern gab es ein Plus um 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Besonders die neuen Lehrberufe E-Commerce-Kauffrau/Kaufmann (seit Juni 2018), Applikationsentwicklung/Coding (seit September 2018) und Informationstechnologie (ebenfalls seit September 2018) liegen schon nach kurzer Zeit deutlich über den Erwartungen. Die Lehrberufe E-Commerce und Coding sind gerade auch für Frauen eine gute Einstiegsmöglichkeit in technische Berufe und erweitern das Angebot vieler Unternehmen. Denn existierende Berufe müssen im Hinblick auf die Notwendigkeiten der Digitalisierung modernisiert werden, das belegen auch die neuesten Zahlen.

Ein Lehrberuf ist wieder gefragt. Neue Ansätze machen die Ausbildung attraktiver.

Neuer Mindset

Ein Blick in die Medienwelt reicht, um mindestens einen Beitrag über Fachkräftemangel und die alternde Belegschaft zu finden. Junge Menschen sind gefragter denn je und der War-for-Talents lässt niemanden kalt. Wir können gar nicht früh genug damit beginnen, die Lehre der Zukunft ins Auge zu fassen und in neue Richtungen zu blicken. Nicht nur, was Lehrberufe und Ausbildungen betreffen, sondern beim neuen Mindset selbst. Die Möglichkeit zu haben, junge Menschen eine solide Ausbildung zu bieten, sie ein Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen und nicht nur zu lehren, sondern viel mehr auch selbst zu lernen, sollte ein Privileg für jedes Unternehmen sein. Denn auch Wissen wird größer wenn man es teilt (nicht nur Glück).

Selbstständig, motiviert und fachkundig

Die Lehre der Zukunft soll junge Menschen dazu befähigen selbstständig, motiviert und fachkundig im Leben zu stehen. Auf der anderen Seite soll es Unternehmen maßgeblich dabei helfen Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, gut zu meistern. Junge Menschen sind nicht Teil der Digitalisierung – sie sind die Digitalisierung, sie bringen dieses Wissen und die Hands-on Mentalität mit und bieten so einen unschätzbaren Mehrwert als Digitalisierungs-Experten und Kulturträger für Unternehmen.

Neuer Mindset: Junge Menschen sind nicht Teil der Digitalisierung – sie sind die Digitalisierung und deshalb in vielen Unternehmen sehr gefragt.

Drei Lehrberufe bei A1

A1 sucht Lehrlinge: Nicht für einen, nicht für zwei, sondern für drei Lehrberufe! Neben der IKT-Lehre haben wir auch wieder die Lehre im Einzelhandel überarbeitet und modernisiert und bieten erstmals auch eine Variante E-Commerce an. Das gesamte Ausbildungskonzept wurde vielseitiger gestaltet, mit vielen Challenges für die Lehrlinge, damit sie noch besser gerüstet sind, mit der großen A1 Familie Österreich zu digitalisieren. Du kennst talentierte junge Leute? Dann empfehle unsere Lehre (Infos auf A1.net).

Was bietet A1 für Lehrlinge?

  • Eine fundierte Ausbildung mit vielen Zusatz- und Vertiefungsmodulen.
  • 1.500,- Euro für den B-Führerschein
  • Ein modernes Firmenhandy (auch für die Privatnutzung)
  • Wahlweise Matura berufsbegleitend und 2.000,- Euro für den erfolgreichen Abschluss
  • Zusatzurlaube für Schulerfolge
  • Karrieremöglichkeiten innerhalb von A1
  • Lustige Aktivitäten, Outdoorwoche etc.
  • Bei Interesse jetzt bewerben bis 31.03.2021.
  • Bei Fragen E-Mail an a1.lehrlingsteam@a1.at

 

 

Artikelübersicht