Placeholder

@home

Die Neuerungen bei Pokémon Let’s Go von A-Z

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

@home

Die grässlichsten Weihnachtsgeschenke

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

3 Minuten

@home

Mein weihnachtlicher Styletisch

Unser Winterwonderland Tisch mit den Weihnachtsdeko Trends 2018 sieht nicht nur zu Weihnachten toll aus, sondern macht auch das ganze Jahr über Spaß. Wer auf schlichte Eleganz steht, für den ist dieser Tisch genau das Richtige. Dieser weihnachtliche Tisch wird nicht nur die Familie, sondern auch die Gäste beeindrucken. Mit schlichten Farben und Dekoartikeln aus Naturmaterialien, hochwertigen Tellern und Besteck sowie vielen Kerzen, die für die richtige Stimmung sorgen, haben wir unseren Tisch ganz clean gehalten. Wo gibt es die Weihnachtsdeko? Zweige, Tannenzapfen & Co. kann man beim Winterspaziergang selbst mitnehmen und auf dem Tisch als Weihnachtsdeko mit Holz wunderbar einsetzen.

1. Edel ist die Devise

Das Motto lautet dieses Mal ganz klar: weiß! Alle Plätze werden gleich gestaltet und mit weißen, hochwertigen Tellern gedeckt, feine Getränke wie Weißwein & Co. werden in edlen Gläsern serviert. Mit weißen Stoffservietten wird der schlichte Look abgerundet. Dabei gilt: alles aus einem Guss und stilvoll! Die Deko besteht aus Naturmaterialien, die Stühle im Shabby chic sorgen für Bohemian Feeling und festlich-gemütliche Stimmung. Mini-Christbäume, die mit Lichterketten umwickelt werden, sorgen für das ultimative Weihnachtsabend-Flair. Auch Laternen, die man zuhause im Garten hat, können neben dem Tisch auf rustikalen Holzkisten oder auf dem Boden platziert werden und sorgen warmes, angenehmes Licht. Als festliches Tischgeschenk für jeden kann eine Kleinigkeit vom letzten Adventmarkt-Besuch neben dem Teller dekoriert werden oder eine kleine Bastelei von den Kindern findet seinen Platz auf der Stoffserviette.

2. Winter Wonderland

Für unseren Winter Wonderland Tisch müssen auch die Rezepte passen - und diese sollen vor allem eines sein: gut vorzubereiten! Gerade in der Vorweihnachtszeit kann ganz leicht Stress aufkommen, daher ist es wichtig, dass die Rezepte nicht zuviel Zeit in Anspruch nehmen, sich gut vorbereiten lassen und trotzdem ein kleines Highlight am Tisch darstellen. Zu Weihnachten muss es aber auch nicht immer üppig und zu ungesund sein - im Gegenteil. Wir servieren als Vorspeise einen herrlichen Salat aus winterlichen Zutaten, der für einen hübschen Farbklecks am Tisch sorgt und Energie liefert. Der Salat lässt sich ganz einfach am Vormittag vorbereiten und aufbewahren und kann am Abend zum Dinner serviert werden. Ein Tipp: dazu passt ein selbst gebackenes Brot.

3. Vorspeise Wintersalat

Zutaten:
>> 2 Orangen (mittelgroß)
>> 1 großer Granatapfel oder 2 kleinere
>> 1 rote Rübe (optional: vorgekocht)
>> Salz & Pfeffer
>> 200 g Nonno Nanni Stracchino
>> 100 g Rucola
>> 75 g Vogerlsalat
>> 1 Kopf Lollo Rosso oder Lollo Bionda Salat (alternativ: Kopfsalat)
Für das Dressing: 8 EL Öl
>> 8 EL milder Rotweinessig

Zubereitung:
Die rote Rübe schälen und kochen (Tipp: Handschuhe dafür verwenden). Anschließend in kleine Stücke oder dünne Scheiben schneiden. Die Orangen in Spalten oder Stücke schneiden. Den Granatapfel auslösen: Dafür halbieren und am besten in einer mit Wasser gefüllten Schüssel die Kerne herausschälen. Den Salat waschen und trocken schütteln. In mundgerechte Stücke zupfen und in tiefen Tellern anrichten. Orangen, rote Rüben und Granatapfelkerne obenauf geben. Für das Dressing alle Zutaten in ein verschließbares Gefäß (z. B. Marmeladenglas) geben und ein bis zwei Minuten gut durchschütteln. Den Salat kurz vor dem Servieren mit dem Dressing marinieren. Anschließend mit zwei Teelöffeln Nocken aus Frischkäse stechen und diese auf dem Salat verteilen.

4. Hauptsache leichte Vorbereitung

Auch unsere Hauptspeise muss festlich und dennoch nicht allzu aufwändig sein. Wir haben uns für Puteninvoltini mit Frischkäsefüllung entschieden, denn auch dieses Rezept lässt sich gut vorbereiten und wird die Gäste zum Staunen bringen. Je nach Geschmack kann man die Involtini mit verschiedenen Füllungen zubereiten und so für Abwechslung am Weihnachtstisch sorgen. Aber auch das passende Dessert darf natürlich nicht fehlen. Genau richtig zur Winterzeit, die nun doch schon langsam beginnt, servieren wir Lebkuchen-Creme im Glas. Diese sieht toll aus, ist im Handumdrehen zubereitet und dabei keine Kalorienbombe.

5. Puten-Involtini mit Füllung

Zutaten:
>> 4 Putenschnitzel (je ca. 120 g)
>> 175 g Nonno Nanni Stracchino
>> 4 EL Pesto verde
>> 4 EL Pesto rosso
>> etwas Olivenöl zum Braten
>> Salz & Pfeffer
>> 500 g Bandnudeln>> 3 EL Butter
>> Preiselbeermarmelade zum Garnieren
>> Bindefaden zum Zusammenhalten
>> 2-3 Zweige Rosmarin


Zubereitung:
Die Putenschnitzel zwischen zwei Folien legen, mit dem Fleischklopfer flach klopfen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Frischkäse bestreichen, danach je nach Geschmack mit rotem oder grünen Pesto bestreichen. Gleichmäßig einrollen und mit Bindegarn umwickeln. Die Pasta nach Packungsanleitung in reichlich gesalzenem Wasser garen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, einen Rosmarin-Zweig dazugeben. Die Putenrouladen darin von allen Seiten gut anbraten. Die Pasta in Butter schwenken. Anschließend aus der Pfanne nehmen und in Scheiben schneiden. Die Puten-Involtini auf der Pasta anrichten. Mit etwas Preiselbeermarmelade garnieren.

6. Lebkuchen-Creme im Glas

Zutaten:
>> 250 g Vanillejoghurt
>> 200 g Nonno Nanni il fresco spalmabile
>> 2 Pkg. Vanillezucker
>> Mark einer Vanilleschote
>> 1/2 Granatapfel
>> 400-450 g Lebkuchen


Zubereitung:
Vanillejoghurt, Frischkäse, Vanillezucker und -mark glattrühren. Die Granatapfelkerne auslösen. Tipp: Am besten geht das in einer Schüssel mit Wasser. Die Lebkuchen grob zerbröseln und in Gläser füllen. Die Creme darübergeben und mit den Granatapfelkernen garnieren.

7. Duftfest der Sinne

Den Weihnachts-Styletisch haben wir bereits fertig geschmückt, jetzt fehlt noch die Deko für Couchtisch und Console: Eine Schüssel Advent, bitte! Unter den bunten Zapfen und Kugelallerlei versteckt sich ein Kissen aus Steckschaum, das den langen Kerzen Halt gibt - je mehr davon, desto netter! Dazu gesellt sich eine schöne Alternative zum altgedienten Nadelgrün: knorrige Lärchenzweige. Als zusätzliche Deko schwebt ein Gebinde aus einzelnen Oliven-, Eukalyptus-, Rosmarin- und Tannenzweigen an einem kahlen Ast, das wir mit zwei Schnüren an der Decke befestigt haben. Bestückt mit transparenten Glaskugeln, Stern­anhängern und Baumkerzenhaltern aus Messing, wird locker ein Weihnachtsbaumersatz daraus. Tipp: Feine Vasen bezaubern mit Zweigen, Tannengebinde oder Eukalyptussträußchen, die herrlichen Duft verströmen.

8. Sound of Christmas

Natürlich darf beim weihnachtlichen Styletisch auch nicht die perfekte Musik-Untermalung fehlen. Passend für jeden Geschmack gibt in der A1 Musikstreaming App Xplore Music eine breite Auswahl an Weihnachts-Playlists, ich habe mich für amerikanische X-Mas Musik aus den 40er-Jahren entschieden. Wenn die Andrew Sisters und Bing Cosby ihre wohltönenden Stimmen anheben, ist das Feeling von entspannendem Weihnachts-Wonderland endgültig perfekt für meine Familie und mich.

Artikelübersicht