Placeholder

Unterhaltung

Getippte Sehnsucht: Dating am Handy

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Unterhaltung

Musikevolution #2 – Die 70er

  • Nächster
  • Artikel
Geigen

Lesedauer

2 Minuten

Unterhaltung

Musikevolution #1 – Die Klassik und Steinzeit

 
Männer am Tisch

Unsere Musikexperten Christopher Just und Clemens Haipl.

Unsere Musikexperten Clemens Haipl und Christopher Just verwenden nicht nur ihre Ohren, um genussvoll klassische Musik zu hören, sondern philosophieren über das Musikrezeptionsverhalten in der Steinzeit. Ein Rück- und Ausblick.

Die Serie Familie Feuerstein „The Flintstones“ wurde zwischen 1960-1966 auf ABC ausgestrahlt und man könnte sie mühelos als Fernseh-Serienklassiker bezeichnen. Alle Werkzeuge und Maschinen der Serie sind aus Stein gemeißelt – so erstrahlen auch Plattenspieler, Radio und Fernseher im schönsten steinweiß, funktionieren aber einwandfrei.

Abgesehen von dieser charmanten Spielart eines steinzeitlichen Smart Homes muss sich das große Feld der klassischen Musik auf anspruchsvollere Wiedergabegeräte konzentrieren, wobei die perfekte Wiedergabe und der optimale Sound der Musik eine Wissenschaft für sich ist. Das Grammophon, für das vor genau 130 Jahren das Patent angemeldet wurde, war eine bahnbrechende Erfindung und gilt als der mechanische Vorläufer des Plattenspielers. Die Möglichkeit, immer und überall Musik oder Reden mit einem Koffergrammophon hören zu können, muss Jedermann und -frau sehr glücklich gemacht haben. Unvergesslich die Szene aus dem Film „Jenseits von Afrika“, in der Robert Redford seiner Geliebten Meryl Streep das Geschenk der klassischen Musik im afrikanischen Busch bereitet und ein Grammophon als neue Maschine vorstellt.

Music on demand war also schon vor 100 Jahren ein Thema und großes Bedürfnis der Menschen. Sofern man nicht selbst musizierte oder die Möglichkeit hatte, eine Opernvorstellung oder Konzert zu besuchen, war man lange Zeit als Musikliebhaber auf Radio und die scheibenförmigen Tonträger angewiesen. Viele Menschen erleben Musik aber intensiver und nachhaltiger, wenn sie selbst musizieren oder Musik live erleben.

Artikelübersicht