Placeholder

Digitale Zukunft

Deepfake: Wie uns Algorithmen täuschen

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Digitale Zukunft

Gesundheit im Science-Fiction-Modus

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

2 Minuten

Digitale Zukunft

Durch und durch digital: Online-Kurse für Kids

In Zeiten von Corona ist das gemeinsame Lernen nicht so einfach möglich, daher werden die "A1 Internet für alle"-Kurse in den digitalen Raum verlagert.

In Zeiten von Corona und Home Schooling müssen Kinder sehr früh lernen, sich im Internet zu bewegen. Ebenso früh sollte man Kids daher den richtigen Umgang mit Google, Social Media und Co. näherbringen.

Der Schulalltag in Zeiten von Corona verlangt SchülerInnen und PädagogInnen zurzeit wieder einiges ab. Bedingt durch Lockdowns und Home Schooling müssen Kinder momentan auch sehr früh lernen, sich im Internet zu bewegen. Daher wird es umso wichtiger, Kindern auch eine sichere und verantwortungsvolle Nutzung näherzubringen.

Die österreichweite Initiative „A1 Internet für Alle“ schafft hier Abhilfe und begleitet Kinder und Jugendliche auf ihrer spannenden Reise durch das digitale Zeitalter. Mit kostenlosen Schulungen für Schulklassen der Volksschule und Sekundarstufe 1 werden wichtige Akzente im Umgang mit Google, Social Media, Robotik und Co. gesetzt. Achtung: Aufgrund der aktuellen Situation finden die Workshops ausschließlich im digitalen Raum statt.

Kurse im Zeichen der Informationskompetenz

Ab sofort gibt es pro Tag zwei Kurse zur Auswahl, die jeweils eine Unterrichtsstunde à 50 Minuten dauern und in der 2., 3. oder 4. Schulstunde durchführbar sind. Bei den Inhalten wird vor allem das Überthema Informationskompetenz großgeschrieben! Insgesamt gibt es vier verschiedene Workshops zur Auswahl: Der Kurs „Internet Spürnasen“ richtet sich an Volksschüler und begleitet sie bei den ersten Suchanfragen im Internet.

In den Kursen "Check das Web!" und "Echt Jetzt?!" lernen SchülerInnen der Sekundarstufe 1, wie sie Informationen aus dem Internet kritisch hinterfragen und überprüfen können. "Check das Web!" legt den Schwerpunkt dabei auf Soziale Medien, YouTube und die Überprüfung von Bildern aus dem Netz. Bei "Echt Jetzt?!" werden manipulative Perspektiven unter die Lupe genommen, falsche Fakten widerlegt und Verschwörungserzählungen entmystifiziert. Die beiden Kurse ergänzen einander.

Per Livecam mit dem Roboter verbunden

Spielerisch die Grundlagen der Robotik erlernen können Kinder im Kurs „Remote Robotics“. In diesem besonders innovativen Format erlernen SchülerInnen die blockbasierte Programmierung eines Roboters, mit dem sie dank Livecam und Streamingserver in Kontakt treten können – auch über die Dauer des Workshops hinaus.

Alle Online-Kurse sind für EinsteigerInnen geeignet und erfordern keine komplizierte technische Ausstattung. Interessiert? Alle vier Kurse können ab sofort hier online gebucht werden!

Artikelübersicht