Placeholder

Jetzt Du

Haben Kinderbilder etwas im Netz verloren?

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Jetzt Du

Verzockte Zukunft?

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

2 Minuten

Jetzt Du

Der Töchtertag bei A1

Die Schülerinnen Jana und Linda erzählen von ihrem Blick hinter die Kulissen von A1.

Am Wiener Töchtertag ließen es sich viele junge Mädchen nicht entgehen, einen Blick hinter die Kulissen von A1 zu werfen. So haben die Schülerinnen Linda und Jana den Wiener Töchtertag 2019 im A1 Headquarter erlebt.

Sei mutig und glaub an dich

Meine Freundin, Jana und ich waren heute beim Wiener Töchtertag bei A1. Als wir aufgeregt ins Gebäude hineingingen, sahen wir gleich viele lächelnde junge Mädchen, die kaum abwarten konnten, bis der Wiener Töchtertag in vollem Gange war! Alle haben gestrahlt, waren glücklich und aßen die butterweichen Croissants, die auf dem reichlich gedeckten Frühstückstisch lagen. Die Mädchen waren sehr nett und hilfsbereit und lachten und quatschten miteinander. Ein paar Minuten später öffneten sich die Türen zum großen Hauptsaal. Wie aufgeregte Hennen stürmten sie in den Saal und waren gespannt auf den Vortrag. Die Frauen auf der Bühne wirkten ermutigend und wie ein Vorbild auf die jungen Girls. Es war wirklich beeindruckend, wie sie alle gestrahlt haben! Eine halbe Stunde verging und alle machten sich mit ihren zugewiesenen Gruppen auf den Weg zu den 7 Stationen.

Die erste Station, die wir gemeinsam mit dem Kamerateam besucht haben, war die Spleiß-Station. Jana und ich bemerkten sofort, wie vertieft die erste Gruppe in deren Arbeit war. Wir beide haben auch allein durchs Zuschauen so viel dazugelernt, zum Beispiel wie Spleißen funktioniert oder, dass Glas in einer Ader des Glasfaserkabels ist.

Die jungen Damen arbeiteten vorsichtig, aber es war trotz der hohen Komplexität dennoch spaßig.

Aber warum sind wir alle zum Töchtertag gekommen?

Wir sind gekommen, um Neues zu lernen, die Welt von A1 besser kennenzulernen, um zu sehen, dass Mädchen nicht nur Frauenberufe ausüben können, sondern alles machen können, was sie wollen!

Weiter ging es zur Station Löten. Die jungen Damen arbeiteten vorsichtig, aber es war trotz der hohen Komplexität dennoch spaßig. Der Leiter der Station erklärte uns, wie ein Stromkreis funktioniert, wo man den Widerstand und den Kondensator einbaut, dass der Bleistift eigentlich aus Graphit ist und dass der Lötkolben über 400° heiß ist!

Nachher durften wir selber aktiv werden, funkten Menschen aus Deutschland an und buchstabierten unsere Namen im Funkalphabet.

Kurz danach wanderten wir weiter zur Station namens A1 Funkt. Zuerst wurde ein Film über das erste Funken gezeigt, wo es um Guglielmo Marconi ging. Nachher durften wir selber aktiv werden, funkten Menschen aus Deutschland an und buchstabierten unsere Namen im Funkalphabet. Mein Name lautet: Lima India November Delta Alpha

Die Mädchen durften selbst Musik mixen und es kam teilweise gute Musik aus dem Lautsprecher!

Eine Stunde später machten wir uns auf zur nächsten Station: dem DJ Pult. Die Mädchen durften selbst Musik mixen und es kam teilweise gute Musik aus dem Lautsprecher! Diese Station war bei weitem die kreativste und die musikalischste von allen!

Die beiden ÖSV-Skifahrerinnen Steffi Vernier und Kathi Gallhuber ermutigten uns, dass jede von uns ihr eigenes Ziel mit Spaß und Freude verfolgen soll!

Nach einer Stärkung bei leckeren Wraps und super guten Crepes ging es kurz darauf zurück in den großen Saal, wo uns Girls die beiden ÖSV-Skifahrerinnen Steffi Vernier und Kathi Gallhuber ermutigten, dass jede von uns ihr eigenes Ziel mit Spaß und Freude verfolgen soll! Danach gab es eine Autogrammstunde und Jana und ich waren die ersten!

Bleib du selbst. Sei nicht perfekt. Ergreife Chancen. Mach das, was dir Freude bereitet!

Bei der Station Gaming erzählte uns die Streamerin Bekkis Playground aus ihrem Alltag als Streamerin. Danach durften wir MarioKart 8 Deluxe spielen und ein bisschen genauer in den Beruf Streamer reinschnuppern. Nun sind wir am Ende des Töchtertages angekommen. Viele Leute haben mir gesagt: Bleib du selbst, Sei nicht perfekt, Ergreife Chancen, Mach das, was dir Freude bereitet! Es hat uns sehr gefreut, Bloggerinnen für einen Tag zu sein und uns einen Einblick in die Welt von A1 zu verschaffen.
Artikelübersicht