Placeholder

Sport

Saisonauftakt: SK Rapid vs. RB Salzburg

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Sport

Apps und Gadgets als Life Coach

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

3 Minuten

Sport

Das war das A1 Vienna Major 2019

 

VIDEO: Wer schon einmal dabei war weiß – die Stimmung ist unvergleichlich.

Es ist jedes Jahr ein besonderes Erlebnis, wenn Tausende begeisterte Beachvolleyball Fans auf die Wiener Donauinsel pilgern, um bei dem Top-Event des Sommers dabei sein zu können: dem A1 Vienna Major.

Das Anstellen für den Security Check wird ganz gechillt in Kauf genommen, denn der Besuch des Events ist kostenlos, die Belohnung sportliche und musikalische Unterhaltung vom Feinsten. Wer einmal in der Hexenküche im Center Court während eines Spiels gesessen ist, versteht, warum Beachvolleyball in Österreich so begeistert gefeiert wird. Es ist ein Mit-Mach-Sport, das Publikum macht alle Moves und Services mit, fast symbiotisch mit den 4 Spielern am Center Court, mit dem DJ und Moderator. Die Highlights des mehrtägigen Events erfahrt ihr hier.

Vienna Major in Zahlen

Ohne Technik geht gar nix: Rund 30 Nationen und insgesamt 64 Teams traten gegeneinander an. Rund 2.500 Tonnen Sand bzw. 50 LKW Ladungen. 400 Meter Sport-Tape wurden verarbeitet. 3.000 Meter Glasfaserkabel und 8.000 Meter LAN & Kupferkabel wurden verarbeitet.

Die Freiwilligen: 100 Mitarbeiter waren am Aufbau des Geländes beteiligt. Dazu kommen außerdem 200 Freiwillige Helfer, mit deren Hilfe der Veranstalter organisiertes Beachvolleyball vom Feinsten realisiert.

Fun Fact

Der Sand auf dem Center-Court hat bestimmte Auflagen zu erfüllen. So darf er nicht zu hart und nicht zu weich sein. Weil der Sand außerdem sauber sein muss, kann er auch nicht  wieder verwendet werden. Was meinst du: wo landet der Sand im Endeffekt?

 

Folkshilfe

Bestes Side-Event war der Auftritt von Folkshilfe am Samstagabend im Beach-Village. Die österreichische Band mit ihrem unverkennbaren Quersynth Sound heizten den Beach-Girls & Boys ordentlich ein.

Die Give Aways

Wer ein echter Beach-Fan ist, kleidet sich auch entsprechend. Die A1 Flaggen zum anfeuern, das kultige A1 Beach-Tanktop und die roten Kappen waren im Stadion ein echter Hingucker und gehören einfach zum Beach-Outfit dazu.

Wasser los

An heißen Tagen warten die Fans im Center-Court auf das erfrischende Wasser von oben wie auf einen Bissen Manna. Choreografie ist alles: die Tribünen erzittern unter den Moves der Fans, kollektives Mitmachen ist die Devise.

Beach-Village

Unterhaltung im Beach-Village mit Autogramm-Stunden, Gratis-Verkostungen und coole Stationen der Sponsoren und Partner bieten für Abwechslung. Hier lässt es sich gerne einen ganzen Tag aushalten.

Artikelübersicht