Gibt es einen ausreichenden Gesundheitsschutz für 5G?


Ja, denn die international wissenschaftlich anerkannten Schutzkonzepte decken einen breiten Frequenzbereich ab, in dem auch alle Frequenzen beinhaltet sind, die für 5G eingesetzt werden sollen.

So wie bei allen bisherigen Mobilfunkanlagen der A1 werden auch bei 5G alle geltenden Sicherheitsnormen strikt eingehalten. Der Personenschutz bezogen auf den Bereich hochfrequenter elektromagnetischer Felder ist in der OVE Richtlinie R 23-1:2017 „Elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz Teil 1: Begrenzung der Exposition von Personen der Allgemeinbevölkerung“ festgelegt und umfasst den Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz – somit auch alle Frequenzbereiche für 5G.

Mehr Informationen finden Sie:


War dieser Artikel für Sie hilfreich?