Placeholder

Jetzt Du

Wohin mit alten Handys und Akkus

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Jetzt Du

Haben Kinderbilder etwas im Netz verloren?

  • Nächster
  • Artikel

Lesedauer

2 Minuten

Jetzt Du

Neuer Megatrend: Plogging

#Plogging hat auf Instagram aktuell 159.000 Beiträge, die wirklich sehr aussagekräftig sind.

Neuerdings lassen die Schweden mit einem Fitnesstrend aufhorchen. Plogging klingt lustig, hat aber einen ernsten Hintergrund. Die Kombination aus Jogging und „plocka“ (schwedisch aufheben) kommt aus Schweden und bekämpft die Vermüllung der Landschaft. Das soziale Engagement für die unmittelbare Umgebung kombiniert mit sportlicher Aktivität erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

 

#Plogging

Nun ist aus dem organisierten Müllsammeln in Kombination mit Jogging ein neuer Trend geworden, der von Schweden aus speziell durch Social Media bekannt wurde. Die sportlichen Müllsammler teilen ihre Fotos unter dem Hashtag #plogging, um auf ihre Säuberungsaktionen aufmerksam zu machen. #Plogging hat auf Instagram aktuell 159.000 Beiträge, die wirklich sehr aussagekräftig sind. Speziell die „Before and After“ Vergleiche einer vom Müll befreiten Umgebung sind beachtlich. Die User präsentieren ihren aufgefundenen Müll, teilweise wie auf Insta üblich, akkurat arrangiert, wobei Plastikflaschen überwiegen. Der individuelle Beitrag für Umwelt und Nachhaltigkeit wird hier groß geschrieben.

Immer Moment oft eher allein unterwegs, doch grundsätzlich macht #Plogging gemeinsam mehr Freude.

Ist #Plogging überhaupt sinnvoll?

Zweifellos, in großen deutschen und österreichischen Städten gibt es eine funktionierende Straßenreinigung. Es stellt sich die Frage, inwiefern es der Umwelt hilft, wenn Läufer in der Stadt den Müll aufheben, den andere einfach fallen lassen. Es geht aber auch darum, zum Denken und Handeln anzuregen. Jeder, der einmal geploggt hat, wird im Anschluss das Thema Müll mit ganz anderen Augen sehen und in seinem Freundeskreis thematisieren. Bonus: es werden zur Ausrüstung nur Gummihandschuhe und Sack benötigt. Wer beim Joggen gleichzeitig Müll sammelt, hilft damit nicht nur der Umwelt, sondern letztlich auch seinem Körper. Durch das regelmäßige Bücken, Aufheben, Aufrichten werden bestimmte Muskelgruppen genutzt. Und Plogging kann wirklich vom jedem ausgeübt werden. Natürlich gibt es die passende App, die für das optimale Plogging-Erlebnis sorgt.

 

Artikelübersicht