A1 Mobile Static IP

Statische IP-Adresse für Ihr mobiles Internet



Anleitung APN Umstellung

Wichtig: Bitte führen Sie die Anpassung erst ab 14.11.2017, 06:00 Uhr durch – eine zu früh vorgenommene Änderung könnte zum Ausfall Ihres Anschlusses führen.

Anleitung APN Umstellung


Mit A1 Mobile Static IP können Sie mittels einer fix zugewiesenen Adresse im Netz firmeninterne Server oder Geräte von außen ansteuern. Mit der Erweiterung A1 Mobile Static IP +1 kann ein weiteres Gerät angesprochen und mit der A1 Mobile Static IP +5 können bis zu 5 weitere Geräte angesprochen werden.

Voraussetzung für die Anmeldung der IP +1 / IP +5 ist die A1 Mobile Static IP und die FRITZ!Box 6890 LTE.

  A1 Mobile Static IP A1 Mobile Static IP + 1 A1 Mobile Static IP + 5
Monatliches Grundentgelt € 4,90 / Monat 4,- / Monat € 10,- / Monat
Inkludiert 1 statische IPv4-Adresse 1 statische IPv4-Adresse 5 statische IPv4-Adressen

Jetzt bestellen



A1 FRITZ!Box 6890 LTE: Einrichtung von A1 Mobile Static IP +1 / +5


  • Schritt 1: Öffentliches IPv4-Subnetz in FRITZ!Box einrichten
    1. Gehen Sie auf die Benutzeroberfläche. Sie erreichen diese entweder über http://fritz.box oder die IP-Adresse der FRITZ!Box (in den Werkseinstellungen http://192.168.178.1. Außerdem ist die FRITZ!Box immer über die Notfall-IP http://169.254.1.1 erreichbar.
    2. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
    3. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Heimnetzübersicht".
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkeinstellungen".
    5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "IPv4-Adressen". Falls die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die "Erweiterte Ansicht" (klicken Sie am rechten oberen Rand der Benutzeroberfläche auf das 3-Punkte-Menü. Klicken Sie auf den An/Aus-Schalter, um die erweiterte Ansicht zu aktivieren.)
    6. Tragen Sie im Abschnitt "Öffentliches IPv4-Subnetz" in den Eingabefeldern "Präfix" und "Netzwerkmaske" das öffentliche IPv4-Subnetz ein, das Sie von Ihrem Internetanbieter erhalten haben.
    7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".
  • Schritt 2: Netzwerkgerät einrichten

    Passen Sie die IP-Einstellungen an allen Netzwerkgeräten (z.B. Netzwerkadapter des Computers, der mit der FRITZ!Box verbunden ist) an, die unter einer IP-Adresse aus dem öffentlichen IPv4-Subnetz der FRITZ!Box erreichbar sein sollen:

    1. Tragen Sie als IP-Adresse eine IP-Adresse aus dem öffentlichen IPv4-Subnetz ein. Diese IP-Adresse darf von keinem anderen Gerät im FRITZ!Box-Heimnetz verwendet werden.
    2. Tragen Sie als Subnetzmaske die zur öffentlichen IP-Adresse passende Subnetzmaske ein.
    3. Falls erforderlich, tragen Sie als Standardgateway ein Standardgateway des Internetanbieters ein.
    4. Tragen Sie als bevorzugten und alternativen DNS-Server die DNS-Server des Internetanbieters ein.


    Hinweis: Netzwerkgeräte, für die eine öffentliche IP-Adresse eingerichtet wird, beziehen ihre IP-Einstellungen nicht mehr von der FRITZ!Box und können daher weder auf andere Geräte im FRITZ!Box-Heimnetz, noch auf die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche zugreifen.

  • Schritt 3: Portfreigaben in FRITZ!Box einrichten

    Damit Ihre Serverdienste bzw. Internetanwendungen im Internet erreichbar sind, richten Sie in der FRITZ!Box Portfreigaben für die IP-Adressen aus dem öffentlichen IPv4-Subnetz ein:

    1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
    2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Freigaben".
    3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Portfreigaben".
    4. Klicken Sie auf "Gerät für Freigaben hinzufügen".
    5. Wählen Sie in der Ausklappliste "Gerät" den Eintrag "IP-Adresse manuell eingeben".
    6. Tragen Sie im Eingabefeld "IPv4-Adresse" die öffentliche IP-Adresse ein, die Sie dem Gerät zugewiesen haben.
    7. Klicken Sie auf "Neue Freigabe".
    8. Aktivieren Sie die Option "Portfreigabe".
    9. Wählen Sie in der Ausklappliste "Anwendung" den Eintrag "Andere Anwendung".
    10. Tragen Sie im Eingabefeld "Bezeichnung" einen beliebigen Namen für die Portfreigabe ein.
    11. Wählen Sie in der Ausklappliste "Protokoll" das IP-Protokoll (TCP, UDP, ESP oder GRE) aus, das von dem Serverdienst bzw. der Internetanwendung benötigt wird.


    12. Die IP-Protokolle ESP und GRE werden nur beim Einsatz eines VPN-Serverdienstes benötigt.

    13. Wenn ein einzelner Port freigegeben werden soll, tragen Sie unter "Port an Gerät", "bis Port" und "Port extern gewünscht (IPv4)" die Portnummer ein, auf der der Serverdienst bzw. die Internetanwendung Verbindungen entgegen nimmt.
      Wenn ein Portbereich freigegeben werden soll:
      Tragen Sie unter "Port an Gerät" die erste und unter "bis Port" die letzte Portnummer ein, auf der der Serverdienst bzw. die Internetanwendung Verbindungen entgegen nimmt.
      Tragen Sie unter "Port extern gewünscht (IPv4)" die erste Portnummer ein, auf der der Serverdienst bzw. die Internetanwendung Verbindungen entgegen nimmt.
    14. Aktivieren Sie die Freigabe.
    15. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".


A1 FRITZ!Box 6890 LTE

High-End Premium Hardware

Mit der A1 FRITZ!Box 6890 LTE und der A1 Mobile Static IP +1 / +5 bis zu 5 weitere Geräte von außen ansteuern.