Placeholder

Daten

Big Data vs. Small Data: Die Kleinigkeiten, auf die es ankommt

  • Vorheriger
  • Artikel
Placeholder

Daten

Warum Kreativunternehmen immer mehr zu Innovatoren werden

  • Nächster
  • Artikel
digitale wand

Lesedauer

5 Minuten

Daten

Daten hochsicher im modernsten Rechenzentrum

computer stift
Die Digitalisierung der österreichischen Wirtschaft schreitet rasch voran und zieht steigende IKT-Anforderungen sowie massiv erhöhte Datenvolumina mit sich. Daher suchen Unternehmerinnen und Unternehmer nach hochsicheren Rechenzentren unmittelbar in ihrer Region. So bleiben kurze Wege zu ihren Servern sowie die Datenhaltung in Österreich gewahrt. Unternehmen profitieren dabei vom modernsten Rechenzentrum durch wachsende Datenkapazität und Rechenleistung sowie steigende Effizienz und Sicherheit.

Viele österreichische Unternehmen befinden sich im Wandel der Digitalisierung. Immer mehr Abläufe werden digital erfasst und immer größere Datenmengen zwischen Unternehmen oder ihren Kundinnen und Kunden ausgetauscht. Zusätzlich muss die Verrechnung dieser wachsenden Datenberge in immer kürzeren Zeitspannen ablaufen. Die Digitalisierung ermöglicht auch ganz neue Geschäftsmodelle und Unternehmenszweige. Aufbauend auf den Datenströmen entstehen neue Dienstleistungen und treiben den Ablauf unserer Wirtschaft voran.

Im Gegenzug steigt die Abhängigkeit jedes einzelnen Unternehmens von diesen Daten – von ihrer Sicherheit, ihrer Verfügbarkeit und der möglichst kurzen Zugriffszeit darauf. Diese wachsenden Anforderungen können die meisten Unternehmen nicht mehr am eigenen Firmenstandort erbringen. Dafür wenden sie sich an spezialisierte Partner und wechseln in hochperformante und hochsichere Rechenzentren, meist noch georedundant auf mehrere Standorte verteilt.
Auch die Rechenzentren selbst stehen unter stark wachsenden Anforderungen. Internationale Standards verlangen immer höhere Sicherheitseinrichtungen, und der wachsende Datenaustausch der Unternehmen setzt immer größere Bandbreiten voraus. Ebenso erfordert die steigende Leistungsfähigkeit der Server immer höhere Effizienz und geringere Betriebskosten der IT- und Hochverfügbarkeits-Infrastruktur.

rechenzentrum

So wird auch der Standort dieser Rechenzentren – vor allem ihre Regionalität – zum immer wesentlicheren Wirtschaftsfaktor. Durch kurze Wege zu den eigenen Servern können Wartungsarbeiten effizient durchgeführt werden und kurze Übertragungsstrecken zwischen den Rechenzentren halten die Daten-Laufzeiten gering. So entstehen neue Abhängigkeiten zwischen den Unternehmens- und den IT-Standorten. In Verbindung mit der Geltung heimischer Datenschutzgesetze und der Bedeutung, die österreichische Konsumentinnen und Konsumenten der Datenverarbeitung in Österreich beimessen, bringt die Errichtung des modernsten österreichischen Rechenzentrums in Wien einen besonderen Impuls für die heimische Wirtschaft. Sie vereint die Schaffung tausender Quadratmeter für hochperformante IT-Systeme mit höchster Effizienz und kurzen Wegen für die Unternehmen in Österreich.

Damit profitieren sowohl die einzelnen Unternehmen durch die höchste Sicherheit und Erfüllung der wachsenden IKT-Anforderungen als auch der Wirtschaftsstandort Österreich durch einen neuen Impuls für die Standortentscheidung und die Digitalisierung österreichischer Unternehmen. Dies unterstützt die Digitalisierung durch Auslagerung und effizienteren Betrieb der IT-Systeme in zentralen Rechenzentren mit zertifizierten Infrastrukturen und Betriebsmannschaften.

Artikelübersicht