drei kleine Windräder aus Plastik, die als Dekoration auf einem Schreibtisch stehen


Ressourcenschonung

Ressourcenschonung

Drei Personen sitzen an einem Tisch und arbeiten; im Hintergrund sieht man das Recycling-Zeichen - drei Pfeile, die ein Dreieck bilden

Drei „R“ führen zum Erfolg

Das Vermeiden von Abfall, Ressourcenschonung und wertvolle Rohstoffe so lange wie möglich im Kreislauf zu halten, sind die Grundprinzipien des "Drei-R-Konzeptes".

Reduce: digitale Lösungen sparen Ressourcen ein

Reuse: bestehende Materialien nochmals oder neu nutzen

Recycle: zurück in den Rohstoffkreislauf

In Summe wird auf diese Weise ein „grüner Kreislauf" im Kerngeschäft und im Büroalltag sichergestellt.



Handyrecycling

Handyrecycling

ein Mann zerlegt ein Handy in seine Einzelteile

Seit 2004 gibt es bei A1 Handy- und Tablet-Recycling. Seither wurde eine Vielzahl an Handys und Tablets gesammelt, deren Teile im Anschluss wiederverwertet werden.

Wussten Sie, dass Handys und Tablets bis zu 60 verschiedene Rohstoffe – darunter Edelmetalle wie Gold, Silber, Palladium, Platin – enthalten?

Was wird bei A1 gesammelt?
Althandys und Tablets samt Akkus, Netzgeräten, Kabeln und Kopfhörern.

Wo können Althandys und Alttablets zurückgegeben werden?
In allen A1 Shops stehen Handy-Sammelboxen bereit.

Was passiert bei A1 mit den gesammelten Handys und Tablets?
Althandys und Alttablets werden bei A1 von einem österreichischen Entsorger abgeholt und weiterverarbeitet. Intakte bzw. geringfügig defekte Altgeräte werden repariert und weiterverwendet. Mobiltelefone, Tablets sowie integrierte Batterien beinhalten nicht abbaubare Schadstoffe wie Arsen, Beryllium oder Quecksilber. Geraten diese Stoffe durch eine unsachgemäße Entsorgung in die Umwelt, können sie z. B. über das Grundwasser die Umwelt belasten. Deshalb werden Mobiltelefone, die nicht weiter benutzt werden können, zerlegt, die Metalle zurückgewonnen und die Schadstoffe fachgerecht entsorgt.