Was muss ich beim Hausbau beachten?


Das A1 Service Team informiert Sie gerne über die Versorgungsmöglichkeiten. Erkundigen Sie sich früh genug über die Auflagen Ihrer Versorgung. Führt eine geplante Leitung über ein benachbartes Grundstück, holen Sie bitte die Zustimmung des Grundstückeigentümers ein.

Ihr Haus kann entweder oberirdisch oder unterirdisch versorgt werden.

  • Oberirdische Versorgung: Das Kabel führt direkt von einem nahegelegenen Mast zu Ihrem Haus. Planen Sie den Befestigungspunkt und die Durchführend des Luftkabels ins Haus. Das Luftkabel wird mit einem Schaukelhaken im Holz befestigt.
  • Unterirdische Versorgung: Es werden unterirdisch Rohre verlegt und anschließend die Kabel eingezogen. Verlegen Sie alle notwendigen Leitungen bereits in der Bauphase.

Wichtig: Die Regeltiefe für Kommunikationsleitungen beträgt 60 cm. Bei gleichzeitiger Verlegung mehrerer Leitungen, müssen diese ca. 30 cm voneinander Abstand halten. Wird das Kommunikationskabel in einem Rohr verlegt, entfällt der Sicherheitsabstand.

Raumplanung

Planen Sie in jedem Wohnraum die passenden Anschlussmöglichkeiten. Überlegen Sie, wo Sie die Anschlüsse haben wollen. Bestellen Sie diese noch in der Planungsphase. So können wir Ihnen helfen, die Details Ihrer Versorgung zu planen. Materialien, wie Kabel oder Mehrzweckgehäuse, stellen wir Ihnen kostenlos zur Verfügung.

Blitzgefahr

Lassen Sie von einem Elektriker eine Verbindung vom Kabelanschluss (Mehrzweckgehäuse) zur Potentialausgleichsschiene vorbereiten, um den Konsequenzen eines Blitzeinschlages vorzubeugen. Wir empfehlen ein Mehrzweckgehäuse, welches Ihnen eine technische Anschaltmöglichkeit des Potentialausgleiches bietet. Es dient zudem als Schnittstelle zwischen Außen- und Innenkabel.


War dieser Artikel für Sie hilfreich?