Was passiert mit meinen Mobilpoints nach der Kündigung?


Ausgleich durch neue Mobilpoints

Sie können Ihr Mobilpoints-Konto um bis zu 8.500 Punkte überziehen. Negative Guthabenstände gleichen Sie durch das Sammeln neuer Mobilpoints aus. Mit zusätzlichen A1 Produkten auf Ihren Namen, wie die A1 VISA Karte oder ein A1 Festnetz, sammeln Sie Mobilpoints für Ihren Vertrag.

Einmalige Ausgleichszahlung

Ist Ihr Mobilpoints-Konto im Minus, können Sie eine Ausgleichszahlung durchführen. Die Höhe der Zahlung hängt von der Anzahl der Minus-Mobilpoints ab:

  • 1 – 1.000 fehlende Mobilpoints: € 30,-
  • 1.001 – 2.500 fehlende Mobilpoints: € 70,-
  • 2.501 – 4.000 fehlende Mobilpoints: € 120,-
  • 4.001 – 5.500 fehlende Mobilpoints: € 165,-
  • 5.501 – 8.500 fehlende Mobilpoints: € 210,-

Übertragung von Mobilpoints

Ihre Mobilpoints können übertragen werden, wenn Ihr neuer Tarif sammelberechtigt ist. Eine Weitergabe, Umbuchung oder Zusammenlegung von Mobilpoints auf andere A1 Rufnummern oder Verträge ist nicht möglich. Mit der Vertragskündigung verfallen die Mobilpoints und können daher nicht auf eine bestehende Rufnummer übertragen werden.

Tipp: Informationen zur Kündigung finden Sie auch auf A1.net.
 


War dieser Artikel für Sie hilfreich?